20°

Donnerstag, 19.10. - 16:37 Uhr

|

Ostheimer Kirchweihlauf feierte Premiere

Dreifachsieg des SV Westheim - KV Lunkenberg mit Aufbauhilfe - 21.06.2017 18:05 Uhr

Der erste Kirchweihlauf in Ostheim war ein Erfolg. © Frieder Laubensdörfer


In Form einer Acht hatten die Gastgeber eine 1,9 Kilometer lange Strecke um das Sportheim vorbereitet, die alle Nachwuchsläufer (ab Jahrgang 2003) einmal und alle Erwachsenen zweimal zurückzulegen hatten. Zuerst schickte Bürgermeister Helmut Schindler die 18 jungen Talente auf die Tour, die Johanna Schmidt (Dornhausen) als schnellstes Mädchen nach 8:57 Minuten beendete. Anne Knoll (Ostheim) brauchte nur vier Sekunden mehr und Anne Schmidt (Dornhausen) schloss als Drittplatzierte in 9:17 Minuten ab.

Bei den Buben konnte Alexander Schülein mit 8:36 Minuten einen Heimsieg verbuchen. Ahmed Korde (Heidenheim, 8:36) und Johann Mathes (KV Lunkenberg Degersheim, 9:00) folgten auf den weiteren Plätzen.

Einen Dreifachsieg heimsten die Männer des SV Westheim ein, die mit Mario Früh (15:25), Bernd Höhenberger (15:27) und Daniel Kritsch (15:29) gleich alle Podestplätze belegten und mit Tobias Eisen (15:38) auch noch den Fünftplatzierten des Männer-Rennens stellten. Für Christoph Mathes (4. Platz, 15:33), Harald Heck (6. Platz, 15:39) und die anderen Lunkenberger erwies sich die Streckenlänge zweifelsfrei als zu kurz, denn bei längeren Distanzen hätten die „Grünleibchen“ ihre Ausdauer besser nutzen können.

Als Siebte im Gesamtklassement ließ die erst zwölfjährige Gesine Ebert (Lunkenberg) aufhorchen. Sie startete bei den Erwachsenen und konnte sich in 15:43 Minuten Platz eins in der Kategorie der Damen sichern. Brigitte Erdle (18:40) und Alicia Meierhuber (19:32) vom VfB Ostheim waren für die Gastgeber erfolgreich. Für die fast zwanzig Nordic Walker und Geher galt „dabei sein ist alles“ – ohne Zeitnahme.

Nach der erfolgreichen Laufpremiere bedankte sich VfB-Organisator und Zieleinlaufmoderator Christoph Knoll bei allen Sportlern für ihre Teilnahme, insbesondere bei den Kickern des SV Westheim und vor allem den Aktiven des KV Lunkenberg, die mit einer großen Abordnung nach Ostheim gereist waren. Sein besonderer Dank ging an den Lunkenberger Thomas Pöferlein, der mit seinem Know-how und der passenden Software entscheidende „Aufbauhilfe“ in Sachen Kirchweihlauf geleistet hatte.

Alle Erstplatzierten jeder Kategorie wurden mit Urkunden und kleinen Sachpreisen belohnt, ebenso alle Teilnehmer des Nachwuchslaufes – gestiftet von der Schreinerei Knoll. 

Frieder Laubensdörfer E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Westheim