24°

Mittwoch, 28.06. - 19:30 Uhr

|

Schnell bleibt Chef der Gunzenhäuser Kulturmacherei

Kulturverein hat auch in diesem Jahr wieder viel vor - 27.03.2017 18:32 Uhr

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz mit den Gunzenhäuser Kulturmachern Herwig Högner, Rechnungsprüfer Manfred Pappler und Nadine Amesöder; Wolfgang Eckert, Horst Schäfer, Schriftführerin Ulrike Fischer; 2. Vorsitzender Max Schäfer, Kassier Kristy Husz, Vorsitzender Peter Schnell, Markus Hofer und Jörg Dommel (von links) © privat


Bei der Versammlung im Restaurant "Hafner" wurde bei den turnusmäßigen Neuwahlen mit Schnell der gesamte Vorstand bestätigt, lediglich Kassier Sven Kress stand für das Amt nicht mehr zur Verfügung. Für ihn rückt Kristy Husz als Beisitzerin in den Vorstand nach, die Kasse verwaltet derzeit Markus Hofer. Zudem wurden Max Schäfer (2. Vorsitzender), Ulrike Fischer (Schriftführerin) sowie als Beisitzer Horst Schäfer, Dr. Herwig Högner, Wolfgang Eckerlein, Jörg Dommel und Marianne Natalis wiedergewählt.

Viel Musik und Literatur hat die Kulturmacherei in den vergangenen zwei Jahren in die Stadt gebracht, das wurde bei Schnells Rückblick deutlich. Mit dem Literarischen Spaziergang und den Saitenklängen wurden im vergangenen Jahr erfolgreich zwei neue Formate aus der Taufe gehoben, die Sommerklänge und das Märchen- beziehungsweise Erzählfest wurden und werden weiter fortgesetzt. Es gab auch viele einzelne Veranstaltungen wie etwa das Konzert mit Dieter Köhnlein und Uwe Kropinski im Hotel "Krone" oder mit "Sus Dungo" beim Sessler in Unterwurmbach.

Die Kommunikation innerhalb des Vereins liegt dem Vorstand ebenfalls am Herzen. So gibt es einen newsletter, den jeder abonnieren kann und mit dem "culture club" wurde ein informelles Treffen ins Leben gerufen, bei dem sich Kulturinteressierte mit den Vorstandsmitgliedern austauschen können. Der nächste steht am Donnerstag, 6. April, um 19.30 Uhr im Nebenzimmer des "Hafners" auf dem Programm. Weitere Informationsquellen sind die homepage und natürlich ist der Verein auch auf Facebook vertreten.

Heuer gab es, ging der alte und neue Vorsitzende Peter Schnell weiter auf das aktuelle Programm ein, bereits einen schönen Abend mit "Ekke and Friends on Tour" in der "Krone" in Gunzenhausen. Das hat Zuschauern und Musikern so gefallen, dass es jetzt einen Nachschlag gibt und zwar am Freitag, 28. April, um 19.30 Uhr im Gasthaus Kleemann in Pfofeld.

Ein beeindruckender Abend war auch die Lesung mit Dr. Ute Cohen im "Hafner". Die in Berlin lebende, aber aus der Region stammende Autorin stellte in Gunzenhausen ihren Roman "Satans Spielfeld" vor, in dem es um Missbrauch geht.

Als nächstes steht am Donnerstag, 27. April, zum Welttag des Buches der 2. Literarische Spaziergang auf dem Programm. Er führt heuer ins Gunzenhäuser Industriegebiet. Bei Verpa Folien, RF Plast, Sanmina-CSi, der Druckerei Emmy Riedel und der Bäckerei Kleeberger werden wieder ausgewählte Texte präsentiert. Klassisch wird es am 26. Mai im Haus des Gastes, wenn mit dem Streichquartett "La Finesse" die Saitenklänge fortgesetzt werden.

Der Verein kümmert sich natürlich auch weiterhin um das Musikprogramm beim Bürgerfest und sorgt mit den "Sommerklängen" wieder für den guten Ton in der Stadt. Beim Kulturherbst gestalten die Kulturmacher das Programm für die Bühne in der Südstadt und im Herbst setzt das Erzähl- und Lesefest mit vielen Veranstaltungen wieder einen weiteren Höhepunkt. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen