Donnerstag, 15.11.2018

|

"Zukunfts-Kommission" zu Gast in Pfofeld

Ortsbegehung für den Dorf-Wettbewerb am Mittwoch — Landesentscheid steht an - 15.06.2018 06:15 Uhr

Im Mai 2017 präsentierte sich Pfofeld von seiner besten Seite, hier die Jugend des TSV Pfofeld. Vor der Landeskommission will man nun wieder einen guten Auftritt hinlegen. © Horst Kuhn


Der aktuelle Wettbewerb läuft von 2016 bis 2019. Zunächst fanden die Kreisentscheide statt. Pfofeld wurde dann im vergangenen Sommer Bezirkssieger und erhielt die Goldmedaille (wir berichteten), gleichrangig mit Binzwangen (Landkreis Ansbach), das zum Markt Colmberg gehört. Diese beiden mittelfränkischen "Golddörfer" qualifizierten sich für den nun anstehenden Landesentscheid in Bayern.

Die Ortsbegehung am Mittwoch dauert von 11.30 bis 14 Uhr. Treffpunkt ist am Gemeindezentrum in der Hauptstraße. Neben dem stellvertretenden Landrat Robert Westphal wird Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer an dem Rundgang teilnehmen.

Fünf Themen

Den Vorsitz der Landesbewertungskommission hat Günter Knüppel vom bayerischen Landwirtschaftsministerium inne. Zur Jury gehören Fachleute aus dem Bereich Bauen, Gartenkultur und Landespflege und vom Bundeslandwirtschaftsministerium. Es geht wie immer um fünf Themen: Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und -entwicklung, Grüngestaltung und -entwicklung, das Dorf in der Landschaft.

Die Kommission schaut sich insgesamt 15 Dörfer an. In dieser Woche sind es: Asten (Landkreis Traunstein), Moos (Landkreis Deggendorf), Niederwinkling (Landkreis Straubing-Bogen), Markt Lam (Landkreis Cham) Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbahc), Heidelheim (Landkreis Wunsiedel), Issigau (Landkreis Hof), Harsdorf (Landkreis Kulmbach) und Oberleiterbach (Landkreis Bamberg).

Nächste Woche kommen an die Reihe: Wald (Landkreis Ostallgäu), Gestratz (Landkreis Lindau), Pfofeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) und Binzwangen (Landkreis Ansbach), Hellmitzheim (Landkreis Kitzingen), Großbardorf (Landkreis Rhön-Grabfeld).  

Wolfgang Dressler Altmühl-Bote E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pfofeld