Montag, 12.11.2018

|

Mysteriöses Loch: Pilzsammlerin vermutet Leiche im Wald

Polizeieinsatz bei Hesselberg: Verwesungsgeruch drang aus Grube - 12.09.2014 10:24 Uhr

Eine Pilzsammlerin rief am Donnerstag gegen 12 Uhr bei der Polizei in Herzogenaurach an und berichtete von einer verdächtigen Beobachtung in einem Waldstück bei Hesselberg.

Als die Polizei eintraf, sahen auch sie das 2,50 m x 1,50 m x 50 cm große, rechteckige Loch, dessen Grund bereits mit zahlreichen Maden bedeckt war und aus dem starker Verwesungsgeruch stieg.

Mitarbeiter des Bauhofs und der Polizei begannen, am Boden des Lochs zu graben. Doch der Fund entpuppte sich laut Polizei wesentlich harmloser als zunächst vermutet. Es kamen Unmengen von Fischabfällen zutage. Eine Leiche wurde nicht gefunden.

Die Polizei in Herzogenaurach ermittelt nun wegen einem Verstoß nach dem Abfallgesetz.

  

wik E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hesselberg