19°

Mittwoch, 19.09.2018

|

3000 Haushalte waren ohne Strom

Morgendliche Kabelfehler in Höchstadt und Röttenbach - 13.06.2018 12:29 Uhr

Ein Stromausfall wirft auf einfachste Mittel zurück. © dpa


Ausgangspunkt war laut Christian Martens, stellvertretender Pressesprecher des Bayernwerks, ein Kabelfehler in der Station Lucas-Cranach-Straße in Höchstadt. "Aus ungeklärter Ursache ist ein Mittelspannungserdkabel ausgefallen", berichtet Martens. Es könne durchaus mal vorkommen, dass technische Betriebsmittel ihren Dienst versagen würden.

In der Folge kam es dann um 5.46 Uhr zum Ausfall eines weiteren Kabels in Röttenbach. Bei Kabelfehlern ist es laut Martens nicht unüblich, dass durch die dann andere Spannung und Belastung im Netz in der Konsequenz weitere Elemente ausfallen würden.

Vier Orte betroffen

Betroffen waren schlussendlich Teile von Höchstadt, Gremsdorf, Adelsdorf und Röttenbach. "Insgesamt schätzen wir die Haushalte, die zeitweise ohne Strom waren, auf ungefähr 3000", erklärt Martens.

Bayernwerk-Mitarbeiter waren am Mittwoch nun mit Kabelmesswagen vor Ort, um die jeweiligen Fehler zu messen. Anschließend rückten die Bagger an — an einer Station wurde bereits am Mittwoch das defekte Kabel ausgetauscht, der andere Fehlerherd ist am Donnerstag an der Reihe. 

kby

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelsdorf, Gremsdorf, Höchstadt