23°C

Mittwoch, 17.09. - 19:34 Uhr

|

Einbruch zwecks Batterieentsorgung

Urlauber fanden nach kurzer Pause mehr Gerät im Wohnwagen vor - 13.01.2012 10:00 Uhr

Eine Familie aus Wesel war mit ihrem Wohnwagen in den Urlaub unterwegs. An der Autobahnrastanlage Steigerwald-Süd legten die Reisenden am Abend eine Erfrischungspause von etwa 15 Minuten ein. Bei der Weiterfahrt fiel nach einiger Zeit auf, dass der Deckel des Wassertanks am Wohnwagen lose klapperte.

Die Familie hielt an, um nach dem Rechten zu sehen, denn die Klappe ist stets geschlossen und versperrt. Es stellte sich heraus, dass während der kurzen Pause der Deckel aufgebrochen, jedoch nichts entwendet wurde.

Das Gegenteil war der Fall: Der Einbruch wurde begangen, um sich einer alten Autobatterie zu entledigen. Ärgerlich war, dass dabei Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstanden ist. Hinweise auf den Täter gibt es nicht. Die Tat wäre zudem gar nicht nötig gewesen, denn beim Neuerwerb einer Autobatterie gibt man die defekte Batterie ab und spart sich so 7,50 Euro gesetzlich vorgeschriebenes Pfandgeld.

Die Familie suchte zur Anzeigeerstattung eine auf ihrem Reiseweg gelegene Polizeidienststelle auf, welche den Vorgang der Erlanger Verkehrspolizei übersandte. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.