Mittwoch, 21.11.2018

|

Frimmersdorfer feierten gemeinsam Dorffest

Auf dem Fest brachten Schützen und Schafkopfkartler ohne Ausnahme beachtliche Bestleistungen - 24.07.2017 21:27 Uhr

Hermann Geyer, links, Florian Hertlein, Michaela Karl, Thomas Schorr und Bernhard Ochs, der Vorstand der Schützen. © Foto: Paul Neudörfer


Feuerwehr, Schützengilde und der FC feierten dieses Fest am Gemeinschaftsbau der Feuerwehr und Schützen nun zum neunten Mal. Am Freitag ging es los mit dem Kesselfleischessen, anschließend konnte Christian Heubeck 60 Schafkopf-Kartler willkommen heißen und später den siegreichen Teilnehmern die Preise überreichen. Unter denen war auch zweiter Bürgermeister Erwin Teufel, er belegte einen 5. Platz.

Mit dem Weisendorfer Sound Express wurde am Samstag gefeiert, und am Sonntag freute sich Pfarrer Andreas Sauer aus Lonnerstadt bei seinem zweiten Gottesdienst im Festzelt, dass heuer mehr Leute als im Vorjahr gekommen waren.

Wie immer hatte Irmgard Zürl die Tische mit Blumen festlich geschmückt. Nach dem Mittagessen begrüßte Schützenvorsitzender Bernhard Ochs viele Besucher. Darunter hieß Bürgermeister Helmut Lottes speziell seinen Stellvertreter Erwin Teufel willkommen, die Gemeinderäte und sämtliche Vereinsvertreter. Er dankte allen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Zusammen mit seinem Vertreter Hermann Geyer proklamierte Bernhard Ochs dann die neuen Könige. Von den letztjährigen Gewinnern konnte keiner seinen Titel verteidigen, dafür legte sich die zweite Generation mächtig ins Zeug. Auf diese Ehren durfte jedes Mitglied einen Schuss ohne Sportkleidung schießen.

Gewinnerin der Damen wurde Michaela Karl mit einen 468-Teiler, in der Schützenklasse siegte Thomas Schorr mit einem 191-Teiler. Jugendkönig wurde Florian Hertlein. Das Kinderprogramm der Feuerwehr rundete das Dorffest ab. 

pn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Frimmersdorf