Mittwoch, 14.11.2018

|

Gelungener Start ins Jubiläumsjahr

Jugendkapelle servierte "Musikalische Leckerbissen" in der Mehrzweckhalle - 26.03.2018 10:00 Uhr

Auch das Vororchester unter der Leitung von Sonja Müller zeigte beim Frühlingskonzert der Jugendkapelle Großenseebach, dass es sich ebenfalls auf einem sehr guten Weg befindet. © Foto: Max Danhauser


Das Publikum durfte sich neben einer leckeren Verköstigung auch auf ein abwechslungsreiches Repertoire der Musiker freuen. Nicht umsonst war die Mehrzweckhalle gut besetzt.

Durch den Abend führte Judith Paulus als Moderatorin. Der Anfang wirkte eher etwas düster: Das Hauptorchester unter der Leitung von Matthias Uri, spielte "Apertum" von Thiemo Krass. Das zweite Stück, die Elisabeth Serenade von Ronald Binge, klang dagegen langsam und sanft. Doch auch "Slovenia" (Alfred Bösendorfer) vermittelte zunächst eine dunkle Stimmung, die sich gegen Ende jedoch aufhellte.

Abwechslung gab es beim nächsten Stück, dass von zwei Mexikanern in Böhmen handelte. Zwei Musiker brachten hier mit ihren Instrumenten einen Hauch von Mexiko ins Böhmerland, außerdem traten sie als Muchachos verkleidet auf. Ein solcher Mix ist sicherlich nicht oft zu hören.

Mit "Nineteen-Fifty-Eight" und dem Konzertmarsch "Salemonia", beide Kurt Gäble, läutete man den blasmusikalischen Teil des Abends ein. Und nachdem der Musikernachwuchs aus vielen Generationen besteht, durften auch die Kleinsten der Jugendkapelle ihr Können unter Beweis stellen.

Beifall für die Jüngsten

Das Juniororchester, das es erst seit September 2017 gibt, konnte am Samstag erstmals unter der Leitung von Michael Schmidt einen Auftritt vor so großem Publikum absolvieren, berichtete Paulus. Und die Musiker zeigten gleich, was sie schon gelernt haben. Mit "Hully Gully" (Norbert Engelmann) und "Merrily we roll Along" (arr. Norbert Engelmann) zeigten sie das hörenswerte Ergebnis ihrer gut sechsmonatigen Zusammenarbeit und ernteten dafür großen Applaus. Eine kleine Zugabe durften die Jungmusiker dann noch präsentieren.

Dass auch das Vororchester unter der Leitung von Sonja Müller auf besten Wege ist, konnte man ebenfalls am Samstagabend hören. Mit "Never forget your friends!" (Markus Götz) erinnerte man an wichtige Freunde im Leben. Freundschaften ließen sich beim gemeinsamen Musizieren ohnehin gut schließen, ließ Moderatorin Judith Paulus einfließen. Den Schlusspunkt setzte dann "Beetle Boogie" (Dick Ravenal), und auch das Vororchester durfte mit "Shut Up And Dance With Me" natürlich noch einen weiteren Titel spielen.

Nach den musikalischen Leckerbissen war dann der Weg frei für kulinarische Leckerbissen "bei bester Blasmusik", so Paulus. Untermalt von Klängen der Großenseebacher Jugendkapelle konnten sich die Besucher in der Halle von der angrenzenden Gaststätte bewirten lassen.  

mda

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Großenseebach