Dienstag, 13.11.2018

|

Hauptendorf feiert Dorfkerwa mit alten Bräuchen

Freude beim Küchle Zammspielen, "Trauer" beim "Eingrom" - 27.08.2018 05:44 Uhr

Bei mancher Station auf der Küchle-Tour gab es auch eine Runde Schnaps. © F.: Brandl


Hier steht neben dem Baumaufstellen am Samstagnachmittag, zu dem wieder viele Mitglieder der Dorfgemeinschaft gekommen waren, auch das Küchle Zammspielen am Sonntag auf dem Programm.

Mit Bollerwagen, Quetschn und sogar Traktor zogen die Kerwasburschen und Madle durch das Dorf und sangen unzählige Kerwasliedle. Zur Belohnung gab es hier und da eine Runde Schnaps und teils auch einen kleinen Obolus für die Gemeinschaftskasse.

Am Abend pflegten die Hauptendorfer eine weitere Tradition. Die Kerwa wurde begraben und alle „trauerten“ eher scheinbar. Denn über die vielen kleinen Berichte von „Pfarrer" Manfred Kreuzer gab es allen Grund zu lachen. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hauptendorf