-2°

Montag, 19.11.2018

|

Schlägerei überschattet Aischer Kirchweih

Zwei Gruppen gerieten aneinander - 05.08.2018 14:53 Uhr

Aktualisierte Version vom 6. August


Symbolbild Polizei © nn


Dabei wurde insbesondere in den sozialen Netzwerken die Frage laut, inwieweit Flüchtlinge daran beteiligt waren. Es kam dabei auch zu menschenverachtenden Kommentaren auf der Facebookseite unserer Zeitung, die gesperrt wurden.

Die Polizei äußerte sich dahingehend, dass bei einer Auseinandersetzung in der Nacht auf Samstag zwei Gruppen verbal aneinander geraten waren. Eine davon bestand vornehmlich aus Flüchtlingen. Tatsächlich in eine körperliche Auseinandersetzung gerieten dann aber nur jeweils einer aus beiden Gruppen. Derzeit, so war aus dem Polizeipräsidium Mittelfranken zu erfahren, werde noch der genaue Hergang ermittelt.

Zwei weitere Gewalttaten stuft die Polizei Höchstadt entgegen einiger Gerüchte nicht als Taten ein, die etwas mit Asylbewerbern zu tun haben.

In der Nacht auf Sonntag war ein 32-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung mit einem 18-Jährigen leicht verletzt worden.
Auch in der Nacht auf Montag musste die Polizei aktiv werden. Ein 18-Jähriger war durch einen bislang unbekannten Täter im Gesicht verletzt worden.

Da der Geschädigte ebenfalls gegenüber anderen Festbesuchern aggressiv und bei der polizeilichen Sachbearbeitung völlig unkooperativ war, wurde er in Gewahrsam genommen und seinen Eltern übergeben. Hier bittet die Polizei noch um sachdienliche Hinweise zur weiteren Aufklärung.

 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Aisch