16°

Freitag, 21.09.2018

|

Treffpunkt für Jung und Alt in Eckersbach

Dorfmitte hat mit dem Schulgarten nun eine attraktive neue Anlage - 16.08.2018 13:57 Uhr

Zur Eröffnung des neuen Schulgartens in Eckersbach spielte auch die Schlüsselfelder Blaskapelle. © Foto: Niko Spörlein


Das nordöstlich von Schlüsselfeld gelegene, rund 120 Einwohner zählende Dorf, eingebettet von sanften Hügeln des südlichen Steigerwaldes, war am Mittwoch fast komplett versammelt, als Bürgermeister Johannes Krapp zur Einweihung des neuen Schulgartens rief.

Padre Gabriel Ramos, der seit einiger Zeit im Alten Schulhaus gleich neben dem Dorfkirchlein Sankt Marien wohnt, war dabei und segnete die neue "Dorfmitte", die Schlüsselfelder Blaskapelle um ihren Chef "Geo" spielte auf, die Stadträte der Flächengemeinde Schlüsselfeld mit ihren vielen Ortsteilen waren versammelt. Festes und flüssiges Nahrungsangebot gab es zuhauf, die Feuerwehr hatte sogar ihr eigenes Festzelt aufgestellt.

Und die Dorfgemeinschaft legte sich bei ihrem großen Tag natürlich mächtig ins Zeug, nicht nur mit selbstgebackenen Maracuja-Torten. Drei Mal, sagte Altbürgermeister Georg Zipfel, der Vorsitzende des Zuschussgebers LAG Südlicher Steigerwald, sei das Ensemble am Dorfrand zwischen Kirche, Feuerwehrhaus und Alter Schule schon hergerichtet, saniert und immer wieder umgestaltet worden. Bis der Stadtrat eben endgültig "grünes Licht" für die umfangreiche Herstellung des Geländes gab und mit Böhmer einen renommierten Architekten dafür verpflichtete. Im Zentrum der neuen Anlage steht eine Art Erlebnisturm für Kinder, ein "Kletterhaus", wie es Böhmer nannte, mit einer Rutsche und verschiedenen Klettermöglichkeiten. Wege wurden neu angelegt, in einer anderen Ecke dachte Böhmer auch an die Jugend des Dorfes und richtete dort einen Jugendtreffpunkt (ein kleines Holzhaus) ein. Das abfallende Gelände musste laut Böhmer auch aufgeschüttet werden, um drumherum Schattenspender pflanzen zu können.

Bürgermeister Krapp erinnerte bei seiner kurzen Festrede daran, dass an dieser Stelle einst historische Fußball-Derbys ausgetragen wurden, bei denen sogar Padre Ramos als Stürmer mitkickte. Nun habe dieser Platz seine richtige Bestimmung gefunden und sei zu einem attraktiven Treffpunkt für die ganze Dorfgemeinschaft geworden.

Krapp dankte mit Blick zum LAG-Vorsitzenden Zipfel für die großzügige Unterstützung seitens der EU und des Staates, ohne die das Projekt nicht hätte realisiert werden können. 60 Prozent machte die LAG Südlicher Steigerwald locker, bei Gesamtkosten von 114 300 Euro natürlich eine dicker Brocken, so Zipfel. Die Europäische Gemeinschaft dürfte nicht immer nur verteufelt werden, sie tue auch viele für die ländliche Entwicklung, so der Altbürgermeister.

Der neue Schulgarten in Eckersbach sei nun wohl ein "Treff für Generationen", ließ Bürgermeister Krapp wissen, bevor er zusammen mit Padre Ramos, Vizebürgermeisterin Patricia Hanika, dem dritten Bürgermeister Bernhard Seeger, dem Eckersbacher Stadtrat Hans Wagner, Landschaftsarchitekt Böhmer sowie Altbürgermeister Georg Zipfel symbolisch ein rotes Band durchschnitt und den neuen Schulgarten für eröffnet erklärte. Hans Wagner lud schließlich die zahlreichen Gäste zu Speis‘ und Trank ein.  

NIKO SPÖRLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.