Sonntag, 18.11.2018

|

Über Rot gefahren: Opel kracht bei Gremsdorf in Wohnwagen

Gespann wurde bei Aufprall gegen Ampel geschoben - 04.09.2018 13:48 Uhr

Das Wohnwagengespann eines 44-Jährigen wurde bei einem Unfall am Sonntagvormittag so stark gegen eine Ampel geschoben, dass diese nicht mehr funktionierte. Kurz nach 10 Uhr befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Opel die B 470 von Höchstadt kommend in Richtung Gremsdorf. An der Kreuzung zur Autobahnauffahrt Richtung Nürnberg zeigte die Ampel für ihn Rot.

Der 44-Jährige mit seinem Wohnanhängergespann bog von der A 3 ab, um geradeaus über die Kreuzung zur Tankstelle zu gelangen. Seine Fahrtrichtung hatte grünes Licht. Er überquerte daher ohne anzuhalten die Kreuzung. Da der Unfallverursacher jedoch das für ihn geltende Rotlicht übersah, prallte er gegen die vordere rechte Seite des Wohnanhänger-Gespanns. Dieses wurde durch den Aufprall auf die Ampelanlage geschoben. Beide Fahrzeuge wurden beim Unfall stark beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte bei mindestens 18 000 Euro liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gremsdorf