14°

Donnerstag, 21.09. - 14:03 Uhr

|

Landtag will Aufklärung über Umgang mit "Zwölf Stämmen"

Ministerien sollen sich im Frühjahr 2014 mit dem Fall befassen - 28.11.2013 16:04 Uhr

Zwei Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" in Klosterzimmern bei Deiningen im Nördlinger Ries. Dort und im mittelfränkischen Wörnitz lebt die umstrittene Sekte. © dpa


Einem entsprechenden Antrag der Grünen stimmten am Donnerstag im Sozialausschuss – wie bei solchen Anträgen üblich – alle anderen Fraktionen zu. Sozial- und Kultusministerium sollten nun bereits in der ersten Ausschusssitzung im neuen Jahr, am 23. Januar, zunächst einen mündlichen Bericht geben, sagte der Ausschussvorsitzende Joachim Unterländer (CSU).

Der Umgang der Sekte mit ihren Kindern ist seit 2006 immer wieder Thema im Landtag – die Kinder sollen systematisch geschlagen und misshandelt worden sein.

Den Eltern wurde inzwischen das Sorgerecht entzogen. Die meisten Kinder leben seither in Pflegefamilien. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region