Sonntag, 17.02.2019

|

zum Thema

ASV-Schwimmer können in Parsberg und Berg trainieren

Abschied vom Neumarkter Hallenbad — Wasserzeiten erhalten - 11.02.2019 17:32 Uhr

Das Schwimmteam des ASV wurde in Auerbach Sechster. © F.: Bierschneider


Mit dabei beim Wettkampf waren Jule Schlierf, Chantal Waizmann, Felix Leichmann, Milena Chernova, Ferdinand Nießlbeck und Thilo Mesmer. Über eine Punktetabelle wurden die Einzelleistungen zu einer Mannschaftswertung zusammengefasst. Hier holten die Neumarkter unter acht Vereinen den sechsten Platz.

Mit der Vorbereitung auf das Auerbacher Kinderschwimmen beendete die ASV-Schwimmabteilung ihren Trainingsbetrieb im Neumarkter Hallenbad, das nun abgerissen wird (wir berichteten). Viele ehemalige Schwimmer, Trainer und Betreuer nutzten die Trainingsstätte seit ihrer Kindheit. Sie erinnern sich gern zurück, als die Schwimmabteilung des ASV Neumarkt nicht mehr in der offiziellen Wettkampfkategorie "Verein ohne Winterbad" starten musste.

Damit der Trainingsbetrieb der Schwimmabteilung weiterlaufen kann und somit die Existenz des Vereins gesichert ist, ermöglichte das Landratsamt Neumarkt im Februar einige Wasserzeiten im Parsberger Hallenbad.

Hier kann nun der Trainingsbetrieb für die erste Mannschaft und den Nachwuchs weitergeführt werden. Unterstützung erfahren die ASV-Schwimmer auch von der Gemeinde Berg. Zum "Existenzerhalt" dürfen sie ebenso das neue Bad in Berg in den Wintermonaten bis zur Eröffnung des Neumarkter Schlossbades nutzen.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt