-2°

Montag, 19.11.2018

|

Bier für Jacobikirwa probiert

Probeschluck steigert Vorfreude auf 40. Kirchweih Köstlbach-Heng - 09.07.2018 10:57 Uhr

Lecker würzig: Der Köstlbacher Burschenverein und Bürgermeister Horst Kratzer testeten das Lammsbräu-Bier für die Jacobi-Kirchweih, die Ende Juli zum 40. Mal gefeiert wird. © Foto: Heilmann


Die Vorbereitungen für die Köstlbacher Jacobikirwa vom 27. bis 30. Juli laufen auf Hochtouren. Bei der traditionellen Bierprobe haben Mitglieder des Burschenvereins Köstlbach/Heng sowie Bürgermeister Horst Kratzer mit seinen Stellvertretern Hans Pröpster und Günther Eckstein das Festbier getestet und für gut befunden.

Der Gerstensaft sei süffig, würzig und lecker und habe eine tolle bernsteinfarbene Farbe. Das Bier mit einem Alkoholgehalt von 5,4 Prozent entstand aus einer Stammwürze von 13,7 Prozent, erklärte Gebietsverkaufsleiter Mario Spies.

Seit über 30 Jahren wird bei der Köstlbacher Jacobikirwa Neumarkter Lammsbräu ausgeschenkt. Sie zählt zu den größten Kirchweihen im Landkreis. 160 fleißige Helfer sorgen wieder für reibungslosen Ablauf. Die Jacobikirwa startet am Freitag, 27. Juli, um 19 Uhr mit einer ökumenischen Andacht an der Dorfkapelle Köstlbach, um 20 Uhr folgt der offizielle Bieranstich im Festzelt, anschließend spielt die Band "Rebellen".

Am Samstag, 28. Juli, um 20 Uhr geht es sicher wieder hoch her beim bayerischen Abend mit den "Gipfelstürmern". Der Kirchweihsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Jubiläumsgottesdienst in St. Jakobus in Heng, mit anschließendem Festzug.

Zudem findet wieder das Oldtimer-, Unimog & MB-Trac Treffen statt. Mittags gibt es Sau am Spieß, anschließend Kaffee und Kuchen. Für die kleinen Besucher gibt es wieder einen Kindernachmittag und für die Großen ein Lebendkicker-Turnier. Für Stimmung sorgt die "Blaskapelle Berngau". Um 22 Uhr steigt die Tombola.

Zünftig geht’s zum Kirchweihausklang am Montag mit den "Schwarzach Musikanten" zu. Der Baum wird ab 22 Uhr ausgetanzt.  

reh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng