13°

Samstag, 22.09.2018

|

Bücher im NN-Angebot: Es muss nicht immer Urlaub am Meer sein

Die NN empfehlen drei Bücher für spannende Ferien — Glänzende Maybach und bunte Kristallwelten - 29.07.2018 09:37 Uhr

Das Schöne ist so nah, zum Beispiel im Neumarkter Museum für Maybach-Fahrzeuge. © Foto: Hubert Bösl


Fangen wir mit dem Reiseführer für das altbayerische Ostbayern an: Der Merian aktiv Ostbayern bietet 66 Ausflugstipps für die Region zwischen Oberpfälzer und Bayerischem Wald, zwischen Altmühl, Donau, Isar und Inn: ein Spaziergang in luftiger Höhe auf dem Baumwipfelpfad, eine Besichtigung der bunten Kristallwelt, der Besuch beim 1. Biersommelier Deutschlands und vieles mehr finden sich sauber und eingängig aufgelistet in dem Buch. Ob wandern, Kanu oder Hydrobike fahren, Niederbayern und die Oberpfalz stecken voller abwechslungsreicher Möglichkeiten, heißt es im Klappentext des gut bebilderten und kompetent gemachten Büchleins für die Beintasche.

Auch der Landkreis Neumarkt darf nicht fehlen: Das Museum für Maybach-Fahrzeuge ist ebenso im Portfolio wie die Weißwurst-Akademie von Norbert Wittmann oder das Kloster Plankstetten.

Die Obere Pfalz, der Nordgau oder Neuböhmen – der Oberpfälzer Wald trug schon viele Namen im Laufe seiner Geschichte, schreibt Eva Krötz in ihrem Buch "111 Orte im Oberpfälzer Wald, die man gesehen haben muss". Pfalzgrafen aus dem Westen Deutschlands machten die Obere Pfalz mit zur burgenreichsten Ecke Bayerns, Klöster sorgten für karpfenreiche Teichlandschaften. Die aufstrebende Eisen-, Glas- und Porzellanindustrie verpasste ihm den Beinamen "Ruhrgebiet des Mittelalters", und Steinpfalz nennt man ihn wegen seiner dunklen Wälder und den von der Natur gezeichneten Felsformationen.

Reiche Sagenwelt

Das ist eine Kulisse, die eine reiche Sagenwelt hervorbrachte. Mit Neugierde und Phantasie gilt es, in diese verzauberte Welt einzutauchen und Überraschendes zu entdecken. Es sind 111 erstaunliche Orte, auch im Grenzland zu Tschechien, die einen Staunen machen. Gerne auch betrachtet aus einer überraschenden Perspektive, die zum Schmunzeln und zum Nachdenken anregt. Und gar nicht einmal so weit entfernt.

Näher ran an die Heimat geht es in "111 Orte in der Oberpfalz, die man gesehen haben muss", verfasst von Bernd Flessner. Die Oberpfalz sei ein wahres Füllhorn an unbekannten, skurrilen und spannenden Orten, wirbt der Autor. Wir wissen das. Wie groß sind die Zimmer im kleinsten Hotel der Welt? Wo kann man Loriots Lieblingsauto bewundern? In welcher Kirche kann man einem Glasbläser bei der Arbeit zuschauen? Und in welchem Bach fließt das Wasser bergauf ?

Das Buch gibt die passenden Antworten darauf. Dass auch Orte aus dem Landkreis Neumarkt nicht fehlen dürfen, ist klar. Schauen Sie mal nach, was dem Autor die Aufnahme wert war. Es lohnt sich. Auch ein Besuch.  

wof

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt