16°

Freitag, 21.09.2018

|

Buntes Jahresfest am Wurzhof

"Am besten gemeinsam" in Postbauer-Heng - 10.07.2018 11:01 Uhr

Auch die Kutschfahrten rund um den Wurzhof waren beim Jahresfest der Einrichtung der Rummelsberger Diakonie eine willkommene Abwechslung. © Foto: Resi Heilmann


In diesem Jahr stand das Fest unter dem Motto "Lasst uns miteinander" und begann mit einem Gottesdienst in der Scheunenkirche auf dem Wurzhof in Postbauer-Heng. Der Gottesdienst, dem auch Bürgermeister Horst Kratzer und sein Stellvertreter Hans Pröpster beiwohnten, wurde von den Diakonen Christopher Bornowski und Carl Müller geleitet, mitgestaltet von Bewohnern und musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Oberferrieden.

Diakon Bornowski ging auf die Freizeit ein, die vor zwei Wochen stattgefunden hat. Es wurden Postkarten verschickt. Da der eine nicht schreiben, der andere nicht lesen konnte, machte man es gemeinsam und so konnten die Karten verschickt werden und sind mittlerweile auch beim Empfänger angekommen. Auch Diakon Müller zeigte auf, wie stark man gemeinsam sein kann, und verglich das mit unserem Körper, mit seinen vielen einzelnen Teilen. "Das ist wie in unserer Gemeinde, alle Teile sind wichtig, gemeinsam schaffen wir fast alles."

An verschiedenen Ständen wurden Artikel vom Wurzhof wie Kaffee aus der Kaffeerösterei oder Bastelsachen angeboten, zudem viele kulinarische Köstlichkeiten. Das Team bedankte sich ausdrücklich für die Kuchenspenden, insbesondere bei der Frauenunion. Für die Kinder gab es ein breites Programm, etwa ein Insektenhotel herstellen. Zauberclown Ferdi Frei hatte sein Stimmungsbarometer dabei und einige Zaubertricks. Beim Kasperltheater verteilten Hänsel und Gretel Bonbons. Die Kutschfahrten rund um den Wurzhof kamen ebenso gut an wie der Auftritt der "Sportfreunde Wurzhof".

Leitung wechselt

Mittendrin waren der "Noch"-Leiter des Wurzhofes, Uwe Niederlich, und sein Nachfolger, Diakon Stefan Schurkus, der Uwe Niederlich bleibt dem Wurzhof erhalten und wird der neue Mann für den Datenschutz bei der Rummelsberger Diakonie.

Schwungvoll begleitet wurde der Nachmittag von der "Blous(s)musi Baweschbo".  

reh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng