Montag, 19.11.2018

|

Circus Sambesi gastiert am 28. Juli in Berg

Die Artisten ohne Gage sammeln schon seit 31 Jahren Spenden für Äthiopien - 23.07.2018 12:54 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Tolle Geburtstags-Show im Circus Sambesi

Zwei Mal ein volles Circusrund in Lengenfeld, glänzende Stimmung bei Zuschauern und Artisten, ein sensationelles Jubiläumsprogramm und nicht zuletzt eine Spendensumme von 5885 Euro: Der Circus Sambesi begeistert auch im 30. Jahr seines Bestehens.


Die Artisten haben einige Überraschungen für die beiden Vorstellungen geplant. So werden zum Beispiel etliche Gaststars das Zirkusprogramm mit hochwertigen Nummern bereichern.

Der Circus Sambesi besteht seit 31 Jahren. Karl Nidermayer hatte im Jahr 1987 die Vision mit Hilfe eines Wohltätigkeitszirkus den Ärmsten der Armen in Äthiopien zu helfen. Karl-Heinz Böhms Stiftung "Menschen für Menschen" inspirierte Karl Nidermayer so sehr, dass er mit Hilfe von Freunden und Freiwilligen dieses Projekt auf die Beine stellte.

Bilderstrecke zum Thema

Besucheransturm und Jonglierkünste: Circus Sambesi feiert Jubiläum

Ein rappelvolles Zelt erwartete die Macher des Circus Sambesi am Samstagabend in Neumarkt. Zum 30-jährigen Jubiläum kamen zahlreiche Zuschauer, um sich Handstände in luftiger Höhe, einen Jonglier-Weltmeister, verknotete Gliedmaßen und vieles mehr anzusehen. Erlös und Spenden gingen wie immer an "Menschen für Menschen".


Bislang mehr als 130 Vorstellungen

Seitdem veranstaltete der Circus Sambesi über 130 Vorstellungen in Nordbayern und sammelte dabei fast 700 000 Euro an Spenden für "Menschen für Menschen". Nach der extrem erfolgreichen Jubiläumssaison 2017 soll es nun genauso weitergehen.

Schnell nach dem ersten erfolgreichen Zeltaufbau, fanden sich auch viele Künstler, die bereit waren ohne Gage aufzutreten. Es dauerte nicht lange bis sich der kleine Circus einen Namen machte und sogar Initiator Karl-Heinz Böhm persönlich vorbeikam, um sich eine Vorstellung anzuschauen.

Der Benefiz-Circus Sambesi schlägt sein blaues Zelt in Berg auf. Direktor Karl Nidermayer freut sich auf ein begeisterungsfähiges Publikum, das an diesem Tag seine Spendierhosen an hat. © Foto: Stefan Moßhammer


 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg