Montag, 18.12. - 04:12 Uhr

|

E-Bike-Klau in Kastl schnell aufgeklärt

Polizei hat Täter auf der A 6 geschnappt — Festgezurrt - 16.09.2017 10:23 Uhr

Ein VW-Passat mit deutschen Ausfuhrkennzeichen und zwei festgezurrten Mountainbikes auf dem Dach weckte die Aufmerksamkeit einer Streifenbesatzung der PI Fahndung (PIF) Waidhaus. Zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 40 und 19 Jahren waren mit dem Fahrzeug auf der Autobahn A 6 in Fahrtrichtung Osten unterwegs, als sie zur näheren Kontrolle auf einen Autobahnparkplatz gelotst wurden.

Im Laderaum kamen unter ausgebreiteten Teppichen weitere drei Mountainbikes und zwei E-Bikes zum Vorschein, die, den Angaben der Fahrzeuginsassen zufolge, angeblich allesamt für den Schnäppchenpreis von 1700 Euro auf einem Flohmarkt in Köln erstanden wurden. Für drei der Fahrräder lagen zum Zeitpunkt der Kontrolle schon Diebstahlsanzeigen bei den Polizeidienststellen in Amberg, Burglengenfeld und Nordhausen vor.

Somit wurde die ganze Fracht sichergestellt und die beiden Männer vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass beide Tatverdächtige bereits eine Woche zuvor im Raum Mainburg wegen Fahrraddiebstahl angezeigt wurden. Inzwischen konnten weitere Geschädigte ermittelt werden, die nun alle ihre Fahrräder zurückerhalten.

Beide Täter sind nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft und Abschluss der Sachbearbeitung vor Ort entlassen worden.

Die Polizei informiert in diesem Zusammenhang: Entscheidend für das Wiederauffinden des Fahrrads war die Individualnummer, die bei jedem Fahrrad in den Rahmen eingestanzt wird. Mit der Individualnummer kann das Fahrrad im Falle eines Diebstahls im polizeilichen Fahndungssystem ausgeschrieben und wie im geschilderten Fall zweifelsfrei zugeordnet werden kann. Die Individualnummer sollte deshalb nach dem Kauf des Fahrrads immer notiert werden, am besten auf der Rechnung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Kastl