Mittwoch, 16.01.2019

|

Einmal mehr liefen in Berg die Keller voll

Schwarzach trat nach heftigen Regenfällen über die Ufer — Parsberg liefert Sandsäcke an - 05.01.2018 12:35 Uhr

Mit Saugpumpen kamen die Wehrmänner den Bürgern zu Hilfe. © Helmut Himmler


Am Donnertag gingen zwischen 19 und 20 Uhr heftige Regenschauer nieder, so dass die Mitglieder der Feuerwehren und die Mitarbeiter des Bauhofes bis in die späten Abendstunden im Dauereinsatz waren. Auch die Schwarzach war über die Ufer getreten.

In Berg, Unterrohrenstadt und Sindlbach waren mehrere Keller vollgelaufen, die die Feuerwehren aber professionel auspumpten. Bürgermeister Helmut Himmler dankte den Helfern sowie seinen Mitarbeitern vom Bauhof für die engagierten Einsätze vor Ort.

Man habe wieder einmal mit einer besonderen Konstellation zu tun gehabt, sagte Himmler, denn die Böden seien durch die beständigen Regenfälle der vergangenen Tage gesättigt und die niedergehenden Regenmengen seien so fast vollständig oberflächlich abgelaufen. Zudem seien landwirtschaftliche Flächen und Wege abgeschwemmt worden und das Erdreich habe mit Laub die Kanaleinläufe verstopft. Der Bauhof werde noch Tage zu tun haben, um die Schäden in den Dörfern zu beseitigen.

Auch in Wohnungen war Wasser eingedrungen. © Helmut Himmler


Einmal mehr habe sich die gute Ausrüstung der Feuerwehren mit Sauggeräten und die eingespielte Kooperation der einzelnen Feuerwehren untereinander bewährt. Das THW und die Feuerwehr Parsberg hätten zudem mit der Lieferung von Sandsäcken rasch ausgeholfen. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg