Mittwoch, 26.09.2018

|

zum Thema

Ex-Amberger kegelt jetzt beim ASV Neumarkt

Bundesliga-Eröffnung in Neumarkt mit Daniel Beier - 06.09.2018 12:04 Uhr

Für Daniel Beier geht es gegen seinen Ex-Club Amberg. © F.: Danzl


Los geht es gleich mit einem Derby gegen FEB Amberg. Es ist zugleich das Eröffnungsspiel der Liga in der Saison 2018/19. Für Teammanager Dominik Danzl "eine Ehre als Aufsteiger dieses Spiel zugesprochen bekommen zu haben."

Allen Jurastädter Akteuren ist bewusst, dass dieses Spiel richtungsweisend ist, um sich in der neuen Spielklasse zu halten, oder eben nicht. Denn auch die Amberger zählen zum Kreis der Abstiegskandidaten: In der vergangenen Runde konnten sich die Gäste erst am allerletzten Spieltag den Verbleib in der 1. Bundesliga sichern.

Obendrein mussten die Amberger mit Bernd Klein und Rainer Limbrunner zwei namhafte Abgänge hinnehmen. Diese Lücken sollen die Neuzugänge Jan Hautmann und Milan Wagner (beide von FAF Hirschau) füllen.

Wechsel in den Teams

Ähnlich sieht die Situation bei den Hausherren aus: Die Abgänge vom WM-Dritten Johannes Arnold und Spieler Manuel Bachmaier sollen durch den Neuzugang Hannes Lauckner und Daniel Beier ersetzt werden. Letzterer rückt von der zweiten ASV-Mannschaft ins erste Glied und war zuvor Teil des FEB Amberg.

Wenngleich die Neumarkter im Freundschaftsspiel gegen Österreichs amtierenden Meister St. Pölten ein Ausrufezeichen setzen konnten, sind die Ergebnisse bislang kaum erstligareif. "Die Umstellung auf unsere neue Plattenbahn war dann doch etwas schwieriger als gedacht, aber die Sicherheit kommt langsam zurück", meinte beispielsweise ASV-Spieler Stephan Drexler.

Verjüngungskur für die Bahn

In der Sommerpause hat die Kegelbahn eine Verjüngungskur erfahren: Der 1980er-Jahre Charme ist verflogen. Stattdessen wurde die Anlage in rot-schwarzen Vereinsfarben gestrichen, neueste LED-Technik eingebaut und die Bahn selbst erneuert. Schließlich möchte sich der Verein in der 1. Bundesliga als moderner Verein präsentieren.

Für das Spiel am Freitag stehen im Aufgebot: Jens Weinmann, Stephan Drexler, Daniel Süss, Sven Neuner, Daniel Beier, Hannes Lauckner und Dominik Danzl. Bei der Auswahl der sechs endgültigen Spieler wird sich Kapitän Danzl an den jüngsten Trainingseindrücken orientieren und kurzfristig entscheiden.

Appell an die Fans

Die Neumarkter Vereinsführung erhofft sich zudem große Unterstützung für das Spiel. Neben offiziellen Vertretern des Verbandes, werden aufgrund der geografischen Nähe, sicherlich auch viele Anhänger der Gäste mit anreisen. "Wir brauchen also alle Hilfe unserer Anhänger. Ein positiver Saisonstart ist beim Blick auf den Gesamtspielplan essenziell wichtig", meinte Daniel Beier.

Wer vorbeischauen möchte: Die Lammsbräu-Kegel-Arena im Deininger Weg öffnet ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt