28°

Donnerstag, 20.09.2018

|

FFW Pavelsbach feiert mit Partnervereinen

Feuerwehr schaut 2018 über die Gemeindegrenze hinweg - 14.03.2018 11:13 Uhr

Im Juli nahm die FFW Pavelsbach an einer gemeinsamen Großübung der Wehren aus Kemnath, Postbauer-Heng, Ezelsdorf und Pyrbaum teil. © Heilmann


Mit Blick auf das vergangene Jahr erinnert sich der 1. Vereinsvorsitzende, Reinhold Lutter, besonders gern an den Oberpfalzcup: "Eine gelungene Veranstaltung, die wir zusammen mit der Feuerwehr Heng organisiert haben", so Lutter. Seitdem gibt es auch einen neuen Getränkelieferanten der Wehr: die Brauerei Glossner. "Der bisherige Lieferant konnte oder wollte uns preislich nicht mehr entgegenkommen", so der 1. Vorsitzende weiter.

Weitere Höhepunkte im vergangenen Jahr waren das Gründungsfest der Feuerwehr in Seligenporten sowie das Vatertagsfest. Letzteres soll heuer eine Wiederholung finden, angedacht ist der 10. Mai.

Zu Prozessionen geladen

Auch zu den diesjährigen Prozessionen an Himmelfahrt und Fronleichnam sowie bei den weiteren kirchlichen Veranstaltungen sind alle eingeladen. Der 1. Vorsitzende dankte am Ende seines Berichts "allen, die das ganze Jahr über für den aktiven als auch passiven Dienst in der Feuerwehr zur Verfügung stehen."

Als nächste Termine nannte er unter anderem das 150-jährige Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbürg am Sonntag, 27. Mai, sowie das Jubiläum "150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Freystadt" am Sonntag, 3. Juni. Der Gemeindefeuerwehrtag soll heuer am Samstag, 22. September, in Postbauer-Heng stattfinden. Dabei wurde die Veranstaltung – in Absprache mit der Gemeinde – extra auf den Samstag verlegt, so dass die Jugend am Sonntag ausschlafen kann.

Im folgenden Jahr, 2019, steht dann übrigens die Neuwahl der Vorstandschaft an. Hierzu kündigte der 1. Vorsitzende Reinhold Lutter an, nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Der 1. Kommandant der Pavelsbacher Feuerwehr, Richard Pröpster, nannte einige Zahlen: So verfügten die Brandbekämpfer zum Stichtag am 31. Dezember 2017 über 21 Atemschutzgeräteträger, zum Jahresanfang waren es erst 20 gewesen.

70 aktive Brandbekämpfer

Insgesamt zählte die Wehr am 1. Januar 2018 stolze 65 männliche Aktive und fünf weibliche. Hinzu kommen insgesamt neun Feuerwehranwärter. Diverse Übungen (85 Stunden) wurden absolviert, um zwei Brände, drei technische Hilfeleistungen und vier sonstige Einsätze zu meistern. Für 2018 sind sechs Wiederholungsübungen angesetzt sowie ein Atemschutzleistungswettbewerb und mehrere Einsatzübungen. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pavelsbach