Mittwoch, 21.11.2018

|

Forsthof in Kastl eine der besten 100 Heimatwirtschaften

Kastler Traditionsgasthaus wurde bei Wettbwerb des Heimatministeriums und des Gaststättenverbands prämiert - 04.08.2018 15:46 Uhr

Freuten sich über die Auszeichnung: Brauerchef Franz Xaver Gloßner (v.l.), Birgit Preißl-Lehmeier sowie Anneliese und Hans Reindl vom Forsthof. © Foto: Glossner


Bayerische Gastronomie pur bietet Familie Lehmeier-Preißl/Reindl ihren Gästen in der mittlerweile sechsten Generation an. Grund genug, am Wettbewerb des bayerischen Heimatministeriums und des deutschen Hotel-und Gaststättenverbandes teilzunehmen und sich den strengen Auswahlkriterien zu stellen. Nun erfolgte die Prämierung; das freut die Juniorchefin Birgit Lehmeier-Preißl.

So darf sich nun der Forsthof in Kastl zu den 100 besten Heimartwirtschaften Bayerns zählen. Ein Anlass, der auch Franz Xaver Gloßner sen. freute, denn Glossner-Bräu liefert seit Jahrzehnten Neumarkter Biere nach Kastl. Beiden Familienunternehmen ist es nun gelungen, die Geschäfte an die nächste Generation das Unternehmen weiterzureichen.

Mit Birgit Lehmeier-Preißl führt nicht nur eine engagierte Wirtin, die ihr Handwerk von den Eltern und in anderen Häusern lernte, sondern eine ausgebildete Betriebswirtin den Gasthof mit Hotel. Im Forsthof erlebt der Gast eine Mischung aus Moderne und Tradition; sowohl als Touristenziel und Tagungsstätte sowie ins Hotel kommen nach wie vor auch die Kastler zum Frühschoppen am Sonntag, zu Vereinsfeiern oder einfach nur auf eine Halbe Bier. Dazu werden typisch oberpfälzische Gerichte serviert, für die Seniorchefin Anneliese Reindl verantwortlich zeichnet, stets unterstützt vom Seniorchef Hans Reindl.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kastl