Freitag, 16.11.2018

|

Girlanden und Blumenbilder erwarten Neupriester Heindl

Sengenthaler Vereine engagieren sich zahlreich an den Vorbereitungen auf die Primiz - 20.04.2018 09:00 Uhr

Bei der Vorbereitung der Primiz-Feierlichkeiten in Sengenthal gingen viele ehrenamtliche Helfer zu Werke. Das viele Grün soll eine festliche Atmosphäre zaubern. © Foto: mi


Wenn Simon Heindl seine Primiz am Wochenende feiern wird, haben zahlreiche fleißige Hände für den gelungenen Tag gesorgt. Seit einigen Wochen laufen bereits die Vorbereitungen – oftmals im Stillen und in kleinen Gruppen, seit vergangener Woche auch in größeren, auffälligeren Runden. Autofahrer müssen sich am Samstag und Sonntag auf einiges einstellen. Zum Beispiel wird der Platz vor der Filialkirche St. Elisabeth für die Feier geschmückt, sodass sich den Primiz-Besuchern ein buntes Bild bieten wird.

Festlich geschmückter Altar

Am vergangenen Samstag haben gut 30 Frauen in den Hallen des alten Bauhofes bereits zahlreiche Meter Girlanden gebunden und emsig Blumenbilder belegt. Man wolle den Gästen bereits am Samstagabend beim Empfang und am Sonntag bei der Primiz einen festlich geschmückten Altar präsentieren, zeigten sich die Frauen überzeugt.

Besonders die freiwilligen Helfer aus der Pfarrei Reichertshofen sind Primiz-erprobt: Vier solche Feiern in 15 Jahren haben sie bereits hinter sich. Von den Erfahrungswerten können nun alle Sengenthaler profitieren – unter anderem die Feuerwehr. Diese hat sich schon für Donnerstagabend angemeldet, um die Turnhalle mit einem Schonboden auszulegen und Biergarnituren aufzustellen.

Sperrungen nötig

Die Feuerwehren aus den vier Ortsteilen bitten die Gäste den Anweisungen der Feuerwehrleute unbedingt Folge zu leisten, damit der Verkehr stets geordnet fließen kann.

So kommt es nämlich beispielsweise am Samstag von 17 bis circa 19.30 Uhr wegen des Empfangs am Kirchweg, der Begrüßung an der Dorfkapelle (Dorfstraße) und dem Zug zur Filialkirche in der Winnberger Straße zu Straßensperrungen.

Für Sonntag gilt: Sengenthal kann über die Ausfahrten Sengenthal-Süd und Sengenthal-Nord sowie aus Winnberg und Weichselstein angefahren werden. Parkplätze sind von sieben bis 14 Uhr auf der alten Bundesstraße B 299 zwischen Kirchweg und Sengenthal–Am Anger ausgewiesen.

Für die Anwohner in Sengenthal gilt am Sonntag: Die Winnberger Straße wird rings ums Feuerwehrhaus bis zur Grundschule von vier bis 18 Uhr gesperrt. Die Anlieger können über den Kirchweg und die Einfahrt Winnberger Straße nach Sengenthal fahren.

Des Weiteren bittet die Feuerwehr am Montagabend um viele freiwillige Helfer, die die Schulturnhalle mit aufräumen, damit ab Dienstag wieder der Turnunterricht stattfinden kann.

Ankunft gegen 17.30 Uhr

Apropos Zeitplan: Am Samstag wird Simon Heindl um neun Uhr in Eichstätt zum Priester geweiht. Gegen 17.30 Uhr wird er am Sengenthaler Ortseingang am Kirchweg erwartet. Anschließend gibt es einen Kirchenzug zur Filialkirche mit Dankvesper und dem Segen zur Einzel-Primiz. Danach bleibt Zeit zur Begegnung in der Aula der Grundschule.

Am Sonntag wird es dann um 9.15 Uhr einen Festzug geben. Er beginnt mit der Abholung des Primizianten von der Filialkirche und führt zur ehemaligen Klause am Ortseingang Winnberger Straße. Es folgt um 10 Uhr die Primizmesse vor der Filialkirche St. Elisabeth; Prediger ist der Domvikar Marco Benini. Um 12 Uhr gibt es das Primizmahl in der Schulturnhalle und um 16.30 Uhr eine Dankvesper in St. Elisabeth mit Erteilung des Einzelprimizsegens.  

mi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sengenthal