Montag, 11.12. - 14:35 Uhr

|

Im Übungsplatz Hohenfels trainieren auch Vierbeiner

Rettungshundestaffel der Johanniter findet auf dem Truppenübungsplatz ein hervorragendes Ausbildungsterrain - 03.10.2017 10:25 Uhr

Die Rettungshundestaffel der Johanniter nutzt den Truppenübungsplatz Hohenfels gerne für ihre Ausbildung. © Foto: Böhm


Franz Böller und Konrad Rank von der Johanniter Hundestaffel kommen ins Schwärmen, die Übungsdörfer seien ideale Ausbildungsmöglichkeiten für ihre Hundeführer.

"Um nachts im Wald einen bewusstlosen Menschen zu finden, müssen die Retter Mann neben Mann gehen und das Areal Meter für Meter absuchen. Das dauert – im Notfall geht es aber um Sekunden." Ein Rettungshund findet einen Vermissten in kürzester Zeit. Die Spürnasen der Johanniter Rettungshunde sind deshalb im wahrsten Sinne des Wortes Lebensretter.

Sie sind Spezialisten, wenn es darum geht, in unwegsamem Gelände oder großen Wäldern vermisste Personen aufzuspüren. Die Rettungshundestaffeln werden oft von der Polizei oder der Feuerwehr um Hilfe gebeten, wenn es darum geht, ältere Personen zu finden, spielende Kinder zu suchen, die sich verlaufen haben, Jogger, Mountainbiker oder Reiter zu finden, die nach einem Sportunfall hilflos im Wald liegen oder Unfallopfer zu finden, die sich im Schockzustand vom Unfallort entfernt haben oder suizidgefährdete Personen rasch zu finden. 

pboe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hohenfels