-0°

Samstag, 15.12.2018

|

Leckere Müsliriegel für Gartenvögel

Die "schlauen Füchse" des LBV beobachten gerne Vögel und haben Winterfutter selbst gemacht - 07.12.2018 11:06 Uhr

Nils zeigt die fertigen "Müsliriegel". © Hauke Höpcke


 

Schlaue Füchse sorgen vor: Die NAJU-Kindergruppe des LBV hat bei ihrem letzten Treffen in diesem Jahr Winterfutter für Gartenvögel angerührt. Den Piepmätzen schmeckt es und die Kinder können die Tiere beobachten. © Foto: Hauke Höpcke


Amseln, Kohlmeisen, Feldsperlinge, Elstern, Rotkehlchen: Eine ganze Reihe von Vögeln hat Nils schon im heimischen Garten beobachtet. Hühner sowieso: Die gackern heute aber hinter dem Drahtzaun, dürfen nicht im Kompost scharren. Denn was die schlauen Füchse zubereiten, schmeckt ihnen viel zu gut, als dass das Federvieh die Kinder in Ruhe lassen würde.

"Wir machen Müsliriegel für Vögel", lacht Nils. Und da hat der aufgeweckte Viertklässler schon recht: In den Leckerhappen für Piepmätze steckt dasselbe drin wie in einem Müsli-Riegel – Haferflocken, Körner, Nüsse, Rosinen und Fett. Nur der ungesunde Zucker selbstverständlich nicht.

Die schlauen Füchse sind die Kindergruppe des LBV Neumarkt. Die Gruppe hat seit diesem Jahr sogar ein eigenes, etwas "verwildertes" Grundstück, das sie seit einigen Monaten kultiviert und den eigenen Bedürfnissen anpasst. Die Kinder bauen Obst und Gemüse an, sie entdecken und erforschen Tiere, Pflanzen und Insekten.

In der gemeinsam angelegten Forscherstation beobachten sie die Abläufe in der Natur. An ihrem letzten Treffen in diesem Jahr wurde nun für den Winter vorgesorgt: "In den Kunststoffnetzen an den Meisenknödeln aus dem Supermarkt können sich die Vögel verfangen", sagt Gruppenleiterin Daniela Pimeisl.

Und so erhitzen die Kinder einen Topf mit Pflanzenfett, mischen ein wenig Speiseöl darunter, damit die Masse nicht zu fest wird. Dann wird mit einem großen Löffel gequetschter Hafer, Sonnenblumenkerne, Erdnussbruch und Walnüsse aus dem Garten hineingerührt.

Bilderstrecke zum Thema

Amsel, Grünfink und Schwalbe: Die Stunde der Gartenvögel

Alle Jahre wieder sind Gartenbesitzer, Vogelfreunde und Parkgänger gefragt. Bei der "Stunde der Gartenvögel" ermittelt der Landesbund für Vogelschutz die Populationen der heimischen Vogelarten. Wir helfen Ihnen mit dieser Bildergalerie bei der Bestimmung der Vögel.


In alte Joghurtbecher und kleine Tontöpfe füllt Nils die dichte Masse. Die anderen Füchse stecken kleine Äste hinein. An ihnen können sich die Meise, Spatz und Co. später festhalten.

Zum Glück dauert es nicht lange bis das Fett erstarrt. Jetzt fehlen nur die blauen Wollfäden, um die Futtertöpfe in den Zweigen aufzuhängen. "Ich glaube, wir tun sie in die zwei Apfelbäume und den großen Fliederbusch", sagt Nils.

Na dann: Guten Appetit!

Die schlauen Füchse sind jetzt in der Winterpause. Los geht es wieder im Frühjahr. Infos bei Daniela Pimeisl,  (01 76) 69 33 68 52, www.neumarkt.lbv.de.  

Hauke Höpcke Neumarkter Nachrichten E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt