10°

Samstag, 22.09.2018

|

Musikvideo zur WM in Heng gedreht

Günther Koch, Fans und der Chor "vocalipur" unterstützen die "Franggn Mafia" - 15.06.2018 13:25 Uhr

In Postbauer-Heng im Sportpark des Henger SV und um das Naturfreibad herum wurde das Musikvideo der Band „Franggn Mafia“mit ihrem WM-Song gedreht. © Foto: Niklas Czerwek


Hier waren viele "Fans" als Unterstützung mit am Set, ebenso wie eine halbe Fußballmannschaft, die gegen die Mafiosi angetreten ist. Ein Ereignis, wie es in Postbauer-Heng nicht jeden Tag zu sehen ist. Der englische Klassiker "Football’s coming home" wurde in typischer Franggn-Mafia-Manier umgeschrieben und heißt nun "edz kummas ham". Viele Stunden Arbeit im Aufnahmestudio seien nötig gewesen, um das richtige Feeling in den Song zu transportieren, erzählt Bandleader Andreas Hutzler.

Unterstützung erhielten die Mafiosi vom Freystädter Rock- und Popchor "vocalipur" unter der Leitung von Wolfgang Kellendorfer, die den Fanchor in grandioser Weise mit eingesungen haben.

Ein weiterer prominenter Gast war der Sportreporter Günther Koch, allen Fußballern bestens bekannt aus "Heute im Stadion" auf Bayern 1. Er ließ es sich nicht nehmen, in seiner typischen Art und Weise eine Moderation mit einzuspielen, die dem Song die Haube aufsetzt.

Rundum war das Projekt für die Band einmalig und von großer Bedeutung. Nicht auszudenken, was passiert, wenn Jogi Löw mit der Mannschaft den Titel holt und die "Franggn Mafia" am Frankfurter Flughafen "edz kummas ham – mid am Pokal dou kummas ham" singen.

Nach der Sommerpause ist die Band am 6. Oktober in der Kneipenbühne Oberweiling wieder live zu sehen. "vocalipur" wird am 24. Juni um 18 Uhr auf der Naturbühne in Berching ein Gastspiel geben.

 

 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Postbauer-Heng