Freitag, 16.11.2018

|

Pilsacher Kirche begrüßt einen neuen Ministranten

Gemeinde "St. Peter und Paul" verzeichnet extrem schwachen Jahrgang - 08.07.2018 16:09 Uhr

Von solch einer Anzahl an neuen Ministranten (Symbolfoto aus dem fränkischen Forchheim) träumt man in Pilsach. © Alexander Hitschfel


Bei einem feierlichen Gottesdienstist der neunjährige Franz Simson aus Danlohe als neuer Ministrant der Pfarrei gesegnet worden. Weegen des "schwachen Jahrgangs" freue sich Pfarrer Andrzej Jablonski umso mehr über die Bereitschaft und den Einsatz dieses Neunjährigen.

Als Ministrant habe man wichtige Aufgaben, allen voran die Unterstützung des Priesters im Gottesdienst. Das neue Ministrantenkleid soll an die Taufe erinnern und das Kreuz ein Zeichen für den Dienst im Namen des Herrn sein.

"Viel Spaß und Freude"

Jablonski bedankte sich auch bei den Eltern und den Betreuern Anita Schäffler und Anja Donhauser für die Unterstützung in der Vorbereitung und wünschte vor allem Franz Simson "viel Spaß und Freude" an seinem neuen Ehrenamt.

Gleichzeitig führte der Priester aus, dass man mit dem Hochfest auf St. Peter und Paul das Andenken an zwei vollkommen verschiedene Charaktere feiere, die allerdings eine Gemeinsamkeit hätten – sie seien von Jesus berufen worden. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Pilsach. 

ks

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pilsach