Donnerstag, 19.10. - 02:06 Uhr

|

Sattelzug rammt Kleinwagen bei Lengenfeld frontal

Fahrerin wird wie durch ein Wunder nur mittelschwer verletzt - 04.08.2017 20:09 Uhr

Durch den Aufprall auf den Sattelzug wurde der Kleinwagen komplett zerstört. © Anestis Arslanidis


Ein 60-Jähriger war am Freitag mit seinem Sattelzug auf der Kreisstraße NM37 von Lengenfeld in Richtung Deusmauer unterwegs. In einer Rechtskurve geriet der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Toyota einer 19-Jährigen  Fahrerin aus dem Landkreis Neumarkt, die zeitgleich in ihrem Pkw, Toyota, von Deusmauer in Richtung Lengenfeld fuhr.

Durch den Anstoß wurde der Pkw auf die Schutzplanke geschleudert und die Fahrerin eingeklemmt. Durch verständigte Feuerwehren konnte die junge Frau nach kurzer Zeit aus ihrem total beschädigten Fahrzeug befreit werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie mittelschwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Der Sattelzug brach nach der Kollision ebenfalls durch die Schutzplanke und konnte erst nach mehreren Stunden aus dem angrenzenden Moor geborgen werden. Der Fahrer blieb unverletzt, an der Zugmaschine entstand Totalschaden, der Sattelauflieger wurde nur leicht beschädigt. Die Kreisstraße war für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt. Den Lkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Velburg