20°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Schwebt die Bögl-Bahn bald am Münchener Flughafen?

Bundesregierung will am FJS-Airport eine Schwebebahn realisieren - 01.07.2018 16:32 Uhr

Vor einem Jahr wurde die Vorführ- und Teststrecke für die Schwebebahn am Böglweiher errichtet. © wof/F.: André de Geare


Fast unbemerkt hat die Bundesregierung in den neuen Haushalt vier Millionen Euro für den Bau einer Schwebebahn am Münchener Flughafen eingestellt.

Ein Vorgang, der in Sengenthal nicht unentdeckt blieb: Bögl befürworte den Schritt des Bundestags und die Realisierung von zukunftsfähigen Verkehrsprojekten mit innovativen Lösungen, heißt es auf Anfrage. Die Firma entwickle seit einigen Jahren ein eigenes Transportsystem, das für den Personennahverkehr in Städten oder als Flughafenzubringer geeignet sei.

Bögl werde nun prüfen, ob sein Transport System Bögl (TSB) die Anforderungen erfülle. Am Baggersee fährt die Bahn jedenfalls seit Monaten munter hin und her. 

Wolfgang Fellner Neumarkter Nachrichten E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sengenthal