Samstag, 17.11.2018

|

Winterdienst kostet die Stadt Neumarkt viel Geld

Lagerhallen mit Streugut sind gefüllt — Glatte Holzbrücken sind bereits winterfest gemacht - 08.11.2018 06:00 Uhr

Der Schnee kann kommen, die Lagerhallen sind gefüllt: Rund 2000 Tonnen Salz und 250 Tonnen Splitt hat die Stadt eingekauft. Auch das Team des Winterdienstes steht bereits auf Abruf bereit. © Foto: Siegfried Mandel


Die Salzhallen sind mit 2000 Tonnen Salz und rund 250 Tonnen Split gut gefüllt um sofort reagieren zu können.

In einem Pressegespräch mit Oberbürgermeister Thomas Thumann, Stadtbaumeister Matthias Seemann, Bauhofleiter Richard Willjung, Stadtrat Ferdinand Ernst und Winterdienst-Einsatzleiter Josef Gottschalk wurde zudem angesprochen, dass etwa 120 Mitarbeiter gegebenenfalls im Zweischichtbetrieb auf Abruf stehen, um im Stadtgebiet Straßen, Wege und Plätze soweit wie möglich Schnee- und Eisfrei zu machen. An neuralgischen Stellen werden Trupps mit Schaufel und Handräumer für Sicherheit sorgen.

Ein Appell an alle Autofahrer lautet, ihr Fahrzeug nicht in zweiter Reihe neben Schneehaufen zu parken. Dadurch wird der Räumdienst nicht nur erschwert, sondern teilweise unmöglich gemacht.

"Durchschnittlich kommen auf die Stadt für den Winterdienst Kosten in Höhe von etwa 840 000 Euro zu", erklärt OB Thumann. "Ein Ausreißer nach oben war der strenge Winter 2010/2011. Er schlug mit 1,3 Millionen Euro zu Buche" ergänzt das Stadtoberhaupt.

Doch nicht nur die Stadt ist gefordert. Auch Privatleute sind in der Pflicht ihre vor dem Anwesen befindlichen Gehwege Schnee- und Eisfrei zu halten (siehe eigenen Bericht). Dabei darf das Räumgut nicht von Privatgrundstücken auf öffentliche Flächen verbracht werden. Die Straßenreinigungs- und Sicherungsverordnung ist im Detail auf der Internetseite www.neumarkt.de im Bereich Rathaus nachzulesen.  

siem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt