Montag, 19.11.2018

|

Zu betrunken für den Kreisverkehr

Den 18-jährigen Fahranfänger erwartet nun ein Strafverfahren - 10.09.2018 13:14 Uhr

© dpa


 Am Sonntag gegen 4 Uhr befuhr der 18-Jährige die Staatsstraße 2660 von Seubersdorf her kommend in Richtung Willenhofen. Im Kreisverkehr mit der Staatsstraße 2234 stieß er mit seinem Außenspiegel gegen einen Wegweiser und überfuhr zudem noch den Fahrbahnteiler. Dabei wurde an seinem Golf die Ölwanne aufgerissen. Der Fahrer zog folglich eine Ölspur bis zum Pendlerparkplatz nach sich.

Nachdem sein Pkw schließlich die Weiterfahrt verweigerte, schob der junge Mann sein Vehikel kurzerhand rückwärts in den Parkplatz und legte sich dort erst mal schlafen. Die Unfallursache konnte schnell geklärt werden, es war neben der mangelnden Fahrpraxis eine Menge Alkohol im Spiel. Der 18-Jährige musste zur Blutentnahme, der Führerschein wurde sichergestellt. Die Freiwillige Feuerwehr Parsberg beseitigte und sicherte die Ölspur. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Für den Burschen war es wohl ein Fehlstart in seine Autofahrerkariere. Sie beginnt mit einem Strafverfahren. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Seubersdorf