17°

Samstag, 19.08. - 13:01 Uhr

|

Blaualgen: Baden im Dutzendteich verboten

Giftige Wasserpflanze gefährdet die Gesundheit - Auch Hunde sollten an die Leine - 24.07.2014 18:55 Uhr

Baden gehen? Im Kleinen Dutzendteich ist das aktuell verboten. © Archivfoto: Karlheinz Daut


Badevergnügen im Kleinen Dutzendteich - das ist ein Wunsch vieler Anwohner. Vor allem wenn es so heiß ist wie derzeit, lockt ein erfrischendes Bad. Das kann allerdings gefährlich werden. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) warnt vor Blaualgen im Kleinen Dutzendteich und rät dringend davon ab, in diesem Gewässer zu baden. Bleibt es so warm wie zuletzt, könnte die Zahl der Blaualgen sehr schnell zunehmen.

Besonders Kinder und Allergiker müssen bei einer Berührung mit der Blaualge mit Hautreizungen oder Bindehautentzündungen rechnen. Auch Hundehalter sollten aufpassen, denn auch dem Vierbeiner können die Blaualgen schaden. Am besten ist es, die Hunde am Kleinen Dutzendteich an der Leine zu führen. Das schreibt die Grünanlagensatzung der Stadt Nürnberg aber sowieso vor.

Doch warum gibt es überhaupt so viele Blaualgen - jeden Sommer aufs Neue? In flachen, stehendem Gewässer fühlt sich die giftige Alge wohl, der hohe Nährstoffgehalt und die Wassertemperaturen begünstigen ebenso die Vermehrung. Ein Phänomen, das in den Sommermonaten jedes Jahr auftritt.

Langfristig arbeitet Sör an einer Lösung. Dazu muss der Servicebetrieb die Nährstoffe im Gewässer reduzieren. Regelmäßig entnehmen die Mitarbeiter dazu Weiherschlamm aus der Schlammgrube. Zudem arbeitet Sör mit dem Stadtentwässerungsbetrieb und dem Umweltamt der Stadt Nürnberg daran, die Qualität des zulaufenden Wassers zu verbessern.

Ein Sanierungskonzept mit einem Umsetzungszeitplan ist erstellt und soll in den nächsten Jahren suksessive realisiert werden. Erste Bauarbeiten hierfür am Langwassergraben, der den Kleinen Dutzendteich mit Wasser versorgt, beginnen in den nächsten Monaten. Damit, vielleicht schon nächsten Sommer, die Blaualgen niemanden mehr am Badenspaß hindern.

Bilderstrecke zum Thema

Endstation! VW steckt im Dutzendteich fest

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg am Dienstagmorgen gerufen. Ein Mann hatte sich im abgelassenen Dutzendteich mit seinem Auto festgefahren. Der Mann dachte, er befinde sich auf einem Parkplatz.


 

ton

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg