11°

Dienstag, 19.09. - 20:40 Uhr

|

Bunte Gefährten für Sofa und Sessel

Sabine Sachs fertigt in ihrem Atelier „Miss Cooper‘s Lounge“ tierische Kissen - 26.07.2015 19:55 Uhr

Sabine Sachs mit einer Auswahl ihrer Tierkissen.


Pauline Panda macht als Formkissen eine gute Figur. © Fotos: privat


Am Anfang waren die Lampen. Und die gibt es auch immer noch in Sabine Sachs’ kleinem Atelier „Miss Cooper’s Lounge“. Vor ein paar Jahren hat die 43-Jährige das kreative Geschäft mit Tisch- und Stehlampen begonnen, die sie mit Retro-Stoffen und eigenen Design-Entwürfen bespannt hat. Zunächst von zu Hause aus, seit 2014 im Atelier in der Südstadt, das sie neben ihrem normalen Job im Büro betreibt.

Genau wie die Lampen sind auch ihre neuesten Kreationen vor allem eins: bunt. Zwölf grafische Tiermotive von Molly Mops über Benni Blaumeise bis hin zu Pauline Panda hat sie am Rechner entworfen und so raffiniert aus farbigen Dreiecken zusammengesetzt, dass die Tiere immer noch lebendig und natürlich wirken. „Es sind alles Tiere, die ich interessant finde“, sagt Sabine Sachs, und dazu zählen nicht nur Exoten. Neben Löwe, Elefant und Kolibri hat sie sich auch für Karl Kater (für den ihr eigener Kater Alfons Modell stand) oder Freddy Frosch entschieden.

Stofftaschen und Turnbeutel

Sabine Sachs druckt die sympathischen Gefährten auf Stofftaschen und Turnbeutel, vor allem aber auf Kissen – zu moderaten Preisen zwischen zehn und vierzig Euro. Manche Kissen sind gleich in Tierform genäht – auf dem Sofa oder einem Sessel drapiert ein besonderer Hingucker.

Grafisch und bunt sei eben ihr Stil, sagt Sachs, dabei wird es auch bleiben. Henry von Hummel, Tier Nummer 13, existiert zumindest schon mal in Gedanken. Auf Titus Tarantel oder Siggi Stechmücke wird man dagegen wohl umsonst warten. „Fürs Morbide bin ich eher nicht so zu haben“, lacht Sachs.

Da denkt sie dann lieber nochmal über die Lampen nach; kürzlich ist Sachs ein neuer Stoff in die Hände gefallen. Mit dem hat sie zum ersten Mal eine Deckenlampe gestaltet. „Schön geworden“, findet sie. Es könnte also sein, dass sich das Sortiment in der „Miss Cooper’s Lounge“ demnächst wieder erweitert.

Miss Cooper‘s Lounge, Schwabenstraße 60, Nürnberg; geöffnet freitags von 12 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung (Tel. 01 51/14 43 21 66)

www.misscooperslounge.com 

thu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg