Montag, 23.10. - 11:57 Uhr

|

zum Thema

Christkind-Wahl: Zwölf Mädchen sind in nächster Runde

Die Bewerberinnen stellen sich dem Votum der Bevölkerung - 05.10.2017 19:10 Uhr

Die Amtszeit von Christkind Barbara geht heuer zu Ende. Die Suche nach ihrer Nachfolgerin läuft bereits. © Günter Distler


Eine Jury aus Vertretern der Stadt und der Medien kürte am Mittwoch die Kandidatinnen. 27 junge Frauen hatten sich um Nürnbergs himmlisches Ehrenamt beworben, acht davon schieden schon im Vorfeld aus, weil sie die Bedingungen (Mindestgröße 1,60 Meter, Wohnort in Nürnberg, 16 bis 19 Jahre alt) nicht erfüllten. Von den verbliebenen 19 wählte die Jury zwölf aus, die sich ab 14. Oktober einem öffentlichen Votum stellen. Auf der Online-Website des Nürnberger Christkindlesmarktes ist nachzulesen, wie die Wahl vonstatten geht: Abgestimmt werden kann dann postalisch, bei den Medien oder natürlich online auf http://www.christkindlesmarkt.de

Bilderstrecke zum Thema

Prolog in Bildern: Nürnberg leuchtet zur Christkindlesmarkt-Eröffnung

Nürnberg wird wieder zur Weihnachtshauptstadt Deutschlands! Am Freitag startete der Christkindlesmarkt, Tausende von Besuchern wurden bereits zum ersten Tag erwartet. Wir haben die Bilder vom Prolog!


Die sechs Kandidatinnen mit den meisten Stimmen ziehen ins Finale am 2. November ein. Die Jury besteht aus Vertretern des Marktamtes, des Staatstheaters, des Presseamtes, der Congress- und Tourismuszentrale und der Medien. Die Siegerin darf dann am 1. Dezember als neu ernanntes Christkind traditionell mit einem Prolog auf der Empore der Frauenkirche den Christkindlesmarkt eröffnen. Danach gibt es bis Weihnachten viele Termine in sozialen Einrichtungen, aber auch öffentliche Auftritte im Fernsehen, auf Weihnachtsmärkten und Festveranstaltungen zu absolvieren. 

  

roe/nim

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg