Sonntag, 19.11. - 18:52 Uhr

|

Einbruchserie: Polizei nimmt Bandenchef fest

Männer hatten seit 2016 zahlreiche Geschäfte in der Region ausgeraubt - 09.11.2017 13:39 Uhr

Bei den Einbrüchen erbeuteten die Täter etwa 220.000 Euro. © colourbox.com


Der erste Einbruch fand 2016 in einer Bäckerei in Nürnberg statt, weitere Taten nach gleichem Muster folgten. Durch die Auswertung von DNS-Spuren an den Tatorten identifizierte die Polizei vier Männer aus Rumänien im Alter zwischen 20 und 48 Jahren. Ende September nahmen die Beamten den mutmaßlichen Bandenchef in Neunkirchen am Sand fest. Bei der dabei durchgeführten Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmten sie einen beträchtlichen Teil der Beute aus einem kurze Zeit vorher durchgeführten Juweliereinbruch in Lauf a. d. Pegnitz sowie eine geringe Menge an Drogen.

Der Verdächtige befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Nach den übrigen drei Männern wird mit internationalen Haftbefehlen gefahndet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ordnet die Polizei ihnen elf Einbrüche zu - darunter in ein Juweliergeschäft in Lauf a. d. Pegnitz, in eine TÜV-Filiale in Hersbruck und in eine Tankstelle in Leinburg. 

Bei den Taten erbeuteten die Täter Bargeld und Waren im Wert von insgesamt fast 220.000 Euro. Außerdem verursachten sie bei ihren Einbrüchen teilweise hohe Sachschäden von insgesamt etwa 75.000 Euro.

 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

  

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Hersbruck, Lauf