23°

Mittwoch, 15.08.2018

|

Einkaufsnacht mit Konzerten lockt am 15.Juni nach Nürnberg

Bei "IONacht + Handel offen nach 8" gibt's Kleidung, Musik und lecker Essen - 06.06.2018 17:51 Uhr

In der langen Einkaufsnacht am 15. Juni werden auch einige Läden in der Innenstadt ihre Türen öffnen. © Michael Matejka


"IONacht + Handel offen nach 8" haben die Macher die Veranstaltung am 15. Juni genannt, die Kultur und Einzelhandel verbinden soll. An diesem Freitag während der Orgelwoche öffnen viele Läden in der Innenstadt bis 23 Uhr ihre Türen.

Bisher habe es eine solche lange Einkaufsnacht nur einmal in Nürnberg gegeben, sagt Wirtschaftsreferent Michael Fraas. 2009, in Verbindung mit der Spielwarenmesse. Weil die Stadtverwaltung aus gesetzlichen Gründen die vier verkaufsoffenen Sonntage auf zwei reduzieren musste, soll die Einkaufsnacht ab sofort als eine Art Ersatz herhalten.

80 Prozent der Einzelhändler machen mit, sagt Jürgen Schlag, 1. Vorsitzender der Altstadt-Händlervereinigung Erlebnis Nürnberg. Auch die Marktbeschicker auf dem Hauptmarkt verkaufen ihre Waren an diesem Tag bis in die Nacht hinein. Ein mobiles Kino zeigt ab 22.30 Uhr mitten in Nürnbergs guter Stube den Stummfilm "Menschen am Sonntag", dazu gibt es Orgelmusik aus der Frauenkirche.

Musikalische Kostproben

In einigen Geschäften können die Besucher zudem musikalischen Kostproben lauschen. So tritt im Feinkostladen "delikatEssen" (Weinmarkt 14) etwa ein aus Kolumbien stammender Flötist auf. Im Modehaus Wöhrl (Ludwigsplatz 12) können die Besucher den Klängen einer Prozessionsorgel aus dem 17. Jahrhundert lauschen.

Die Konzerte sind alle umsonst und dauern etwa 15 Minuten. "So kann man sich verschiedene Darbietungen anschauen", sagt Jürgen Schlag. Der künstlerische Leiter der ION, Folkert Uhde, hat für jeden Laden (Breuninger, designfunktion, Galeria Kaufhof, Juwelier Bucherer, Mohren-Apotheke, Bettenhaus Reidelshöfer, Der Senfladen) ein eigenes, zu den Räumen passendes Programm konzipiert.

Wer sich auch die Konzerte in den Innenstadtkirchen anhören möchte, bezahlt einmalig 15 Euro. Unter anderem treten der Nürnberger Gospelchor, das Vocalensemble St. Lorenz und der Windsbacher Knabenchor auf.

"Es geht bei der langen Einkaufsnacht nicht darum, Umsätze zu machen", sagt Wirtschaftsreferent Fraas. Vielmehr wollten die Einzelhändler ein neues Publikum in die Geschäfte bringen – und umgekehrt auch der ION den einen oder anderen neuen Besucher bescheren. "Und wir wollen auch zeigen, dass es abseits der Hauptstraßen tolle Läden mit einem tollen Angebot gibt", fügt Händlervertreter Schlag hinzu. Judith Horn 

Judith Horn E-Mail

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg