7°C

Samstag, 01.11. - 02:47 Uhr

|

Erhöhte Vorsicht auf dem Christkindlesmarkt

Polizei ist vor Ort - Vorsicht vor Taschendieben - 30.11.2012 17:21 Uhr

 

Erhöhte Sicherheit: Über zwei Millionen Besucher werden auch dieses Jahr auf dem Christkindlesmarkt erwartet.

Erhöhte Sicherheit: Über zwei Millionen Besucher werden auch dieses Jahr auf dem Christkindlesmarkt erwartet. © News 5/ Grundmann


Polizei, Rettungskräfte und Stadt Nürnberg arbeiten Hand in Hand und haben so ein Sicherheitskonzept entwickelt. Für die Anfahrt zum Christkindlesmarkt empfehlen sich besonders die öffentlichen Verkehrsmittel. Alle 1.700 Park and Ride Parkplätze finden sich in einer Übersicht.

Wer mit dem Auto anreist kann sich an dem elektronischen Parkleitsystem orientieren. Die Anzahl der noch verfügbaren Parkplätze wird darüber immer angezeigt. Außerdem werden Autofahrer gebeten die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu beachten.

Wichtig für alle Busfahrer: Die Linie 36 über die Winklerstraße und den Sebalder Platz wird bis zum 24. Dezember  umgeleitet. Auf der südlichen Seite der Winklerstraße werden für beide Fahrtrichtungen Ersatzhaltestellen eingerichtet. Während der Öffnungszeiten des Christkindlesmarktes wird der Taxenstand am Hauptmarkt auf die Nordseite der Augustinerstraße verlegt.

Achtung Taschendiebe

Das große Gedränge auf dem Christkindlesmarkt und der vorweihnachtliche Einkaufstrubel in der Innenstadt sind eine perfekte Gelegenheit für Taschendiebe. Folgende Hinweise gibt die Polizei:

  •  Geld und persönliche Papiere nicht in den Rucksack packen.
  •  Zahlungsmittel in verschließbaren Innentaschen der Kleidung aufbewahren
  •  Seien Sie misstrauisch, wenn Fremde Sie unbeabsichtigt anrempeln, Ihre Kleidung beschmutzen oder Sie auf der Straße bitten, Geld zu wechseln.

Sollten Sie dennoch Opfer eines Diebstahls werden, veranlassen Sie bitte sofort die Sperre Ihrer Kreditkarten und wenden Sie sich an die Polizei. Die Polizeiinspektion Nürnberg Mitte ist mit eigenen und Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei in der Innenstadt unterwegs, um insbesondere auch ein Auge auf potenzielle Taschendiebe zu werfen.

Darüber hinaus wurde der Bayerische Einzelhandelsverband und der Bayerische Gaststättenverband gebeten, seine Mitarbeiter dahingehend zu sensibilisieren, Kunden auf offene oder unbeaufsichtigt abgestellte Handtaschen aufmerksam zu machen. 

ckn

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.