5°C

Freitag, 21.11. - 05:21 Uhr

|

Fritteuse in Nürnberger Supermarkt gerät in Brand

Feuer brach in Schnellrestaurant aus - Geschäft für zwei Stunden geschlossen - 20.07.2012 21:48 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache überhitze sich das Fett in der Friteuse eines Schnellrestaurants so stark, dass es zur Selbstentzündung kam. Obwohl die herbeigerufenen Sicherheitskräfte des Marktes sofort mit der Brandbekämpfung begannen, konnten Sie das Feuer mit den vorhandenen Feuerlöschern nicht in den Griff bekommen.

Deshalb musste die Feuerwehr anrücken. Durch den massiven Einsatz eines Löschgases konnte das Feuer zwar schnell gelöscht werden, jedoch bestand lange Zeit die Gefahr einer Rückzündung, da das Bratfett zwischenzeitlich auf eine Temperatur von über 300 Grad aufgeheizt war. Das heiße Fett wurde dann unter Aufsicht der Feuerwehr abgelassen und zur Abkühlung an einen sicheren Ort gebracht.

Aus Sicherheitsgründen wurde der Markt für die Dauer des Einsatzes geschlossen. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts wurde wegen Atembeschwerden vorsorglich von einem Notarzt untersucht.

Zwei Stunden nach Brandausbruch war der Einsatz beendet und der Verkauf konnte fortgeführt werden. Eine Aussage zur Schadenshöhe und zur Ursache des Feuers konnte die Feuerwehr unmittelbar nach dem Einsatz nicht machen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.