Donnerstag, 17.01.2019

|

Jugend- und Pellerhaus: Grünes Licht für Stadtprojekte

Verwaltung soll Konzept für Nutzung erarbeiten - 27.10.2017 06:00 Uhr

Die Kosten für eine Generalsanierung des Pellerhauses werden seitens der Stadt Nürnberg auf 24 Millionen Euro geschätzt. © Edgar Pfrogner


Nachdem das Kinder- und Jugendhaus im Fünfeckturm aufgrund des nicht ausreichenden Feuerschutzes geschlossen wurde, hat sich die Stadt um eine Alternative bemüht. 26 Standorte hat sie angeschaut und geprüft. Die Entscheidung fiel auf das Herrenschießhaus in der Unteren Talgasse.

In diesem Gebäude soll das neue Kinder- und Jugendhaus entstehen, darüber hinaus hätten dort zwei Hortgruppen Platz. Rund 4,5 Millionen Euro würde es kosten, das Herrenschießhaus als Kinder- und Jugendhaus einzurichten, so die groben Schätzungen der Stadt.

Bilderstrecke zum Thema

Baustellenbegehung am Pellerhaus: "Im Westen was Neues"

Bevor die Bauarbeiten in die Winterpause gingen, hat sich auf der Pellerhof-Baustelle einiges getan. Bei kostenlosen Führungen unter dem Motto "Im Westen was Neues" informierten die Altstadtfreunde am Samstag über den Stand der Dinge bei der Wiederherstellung des historischen Gebäudes.


Die Stadträte stimmten mit überwältigender Mehrheit dafür, dass die Verwaltung an diesem Standort festhält und ein entsprechendes Konzept dafür entwickelt. Der Stadtrat beauftragte bei lediglich drei Gegenstimmen in der Sitzung am Mittwoch zudem die Verwaltung damit, ein Konzept für die Nutzung des Pellerhauses zu erarbeiten.

Das Haus Am Egidienplatz 23 soll dabei vor allem als "Haus des Spielens für alle Generationen" in Erscheinung treten. Die Kosten für eine Generalsanierung des Pellerhauses werden seitens der Stadt Nürnberg auf 24 Millionen Euro geschätzt, die Dauer der Sanierung auf fünf Jahre.

Bilderstrecke zum Thema

Zurück zu altem Glanz: Der Nürnberger Pellerhof

Im zweiten Weltkrieg wurde das Pellerhaus am Egidienplatz in der Nürnberger Altstadt weitgehend zerbombt. Die Altstadtfreunde richten einen Teil des Innenhofs jedoch wieder her, um dem Pellerhof den alten Glanz wiederzuverleihen - und die Baurbeiten nehmen immer mehr Form an.


 

ES

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg