Montag, 10.12.2018

|

Kita in Röthenbach ist kräftig gewachsen

Tagesstätte der Kirchengemeinde Nikodemus bietet mittlerweile 175 Betreuungsplätze an - 02.12.2014 07:44 Uhr

Gemeinsamkeit wird im Kinderhaus Nikodemus in Röthenbach großgeschrieben. © Foto: privat


Die Einrichtung unter der Trägerschaft des Kindergartenvereins Röthenbach e.V. in der Stuttgarter Straße ist buchstäblich mit dem Stadtteil gewachsen. Denn im neuen Stadtteil Röthenbach reichten die Plätze schnell nicht mehr aus. Es kam ein weiterer Gruppenraum hinzu, der es möglich machte, 95 Kinder zu betreuen. Schon 1992 wurde die Platzzahl durch einen Anbau auf 125 Kitaplätze in fünf Gruppen erhöht.

Bedarf gestiegen

Mit zunehmender Berufstätigkeit der Eltern wuchs auch der Betreuungsbedarf mit einem Nachmittagsangebot und Mittagessen. Auch Schulkinder wurden ab 1996 nachmittags in die Einrichtungen aufgenommen.

Der große Sprung kam, als eine leere Mesnerwohnung und viele ungenutzte Räume im Gemeindezentrum sich für einen Umbau anboten und die damit die Möglichkeit, einen eigenen Hort mit 50 Plätzen einzurichten.

Mit der Zahl der Kinder stieg auch die der Mitarbeiter. Angefangen hatte es mit drei Betreuerinnen, heute sind es 22 Mitarbeiterinnen. Täglich werden 140 Mittagessen serviert.

Schwerpunkte des pädagogischen Programms sind unter anderem musikalische Früherziehung und Bewegung sowie Tanzprojekte. Außerdem besteht eine Kooperation mit der Helene-von-Forster Grundschule in Röthenbach.  

Reinhard Schmolzi E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Röthenbach b Schweinau