24°

Donnerstag, 19.04.2018

|

zum Thema

Koksaffäre vorbei: Das ist Nürnbergs neues Faschingspaar

Robert Gattenlöhner läutet mit Frau Elke die Faschingssaison ein - 10.11.2017 15:52 Uhr

Elke II und Robert I sind das neue Nürnberger Faschingsprinzenpaar. © Michael Matejka


"Falls jemand eine Haarprobe von mir braucht, ist das gar kein Problem!", scherzt Robert I. Der neue Faschingsprinz spielt damit auf den Skandal vom vergangenen Jahr an, als sein Vorvorgänger Kokain schmuggelte  und damit in die Schlagzeilen geriet. Gerade stand  der ehemalige Prinz, Oliver I., deshalb vor  Gericht. Beim Pressetermin, wo sich das neue "Prinzenpaar zu Narrenberg" erstmals vorstellt, nimmt man die "Staatsaffäre" –  mittlerweile – mit Humor. 

Robert Gattenlöhner und seine Frau Elke werden die neue Faschingssaison nach dem Motto "Die Franken in Fahrt" anführen. Denn das Ehepaar, das in Roth lebt, ist mit Leib und Seele fränkisch. Darauf gibt es von den anwesenden Vereinsmitgliedern  erstmal ein dreifaches "Ahaaaa!" Dass er nun hier mit Zepter und Prinzenmütze stehe, habe er einer erst nicht ganz ernst gemeinten Unterhaltung mit Promi-Friseur Marcel Schneider auf dem Opernball zu verdanken, erzählt Gattenlöhner schmunzelnd. Es dauerte nicht lange und da stand er als neuer auserkorener Prinz vor dem Festausschuss. 16 Nürnberger Karnevalsgesellschaften sind in dem Festausschuss.

Nürnberger Fastnacht organisiert. 

Seiner Frau Elke weihte er erst in letzter Minute ein. Sie erzählt nun: "Ich war mir anfangs nicht sicher, ob das nicht eine Nummer zu groß ist." Zwei neue Kleider, die ihr ihr Mann daraufhin versprach, beschwichtigten ihre Sorgen aber schnell. "Wir sind zwar nicht so jung wie andere Paare, aber wir machen das mit unserem Charme wieder wett", sagt der 61-Jährige, der sonst für die Partei "Die Franken" im  Stadtrat in Roth sitzt und eine Firma für Arbeitssicherheit führt. Elke II. ist 56 Jahre alt und Büroangestellte. Sie beide freuen sich, dass sie nun noch  mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Sie folgen auf Prinz Andy II. und Prinzessin Tamara I, die im Januar kurzerhand eingesprungen sind. 

Meike Kreil E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg