Sonntag, 19.11. - 04:18 Uhr

|

zum Thema

Nach Ice-Tigers-Spiel: Auto-Rambo nimmt Fan auf Motorhaube

Erst geschlagen, dann angefahren - Polizei sucht Zeugen - 09.03.2017 13:27 Uhr

Nach dem Ende des Eishockeyspiels in der Nürnberger Arena, das die Augsburger mit 4:1 gewannen, waren zahlreiche Zuschauer als Fußgänger oder Autofahrer in der Hans-Kalb-Straße auf dem Heimweg. Gegen 22 Uhr stand in der Autoschlange auch ein 27-Jähriger mit seinem Seat Ibiza.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei soll sich vor diesen Seat ein Kia gedrängt haben, so dass der Seatfahrer seinen Angaben nach stark abbremsen musste. Der 27-Jährige machte den Kiafahrer durch Hupen auf das vermeintliche Fehlverhalten aufmerksam.

Verärgert über Hupen

Dieses Hupen ärgerte anscheinend den Kiafahrer, der 48-Jährige stieg aus seinem Wagen aus und schlug den Seatfahrer. Danach ging er wieder zu seinem Kia zurück und wollte weiterfahren. Das wiederum wollten der 27-Jährige und auch sein 61-jähriger Beifahrer verhindern, indem sie sich vor dem Kia aufstellten.

Davon unbeeindruckt, soll der Kia-Fahrer auf das Gaspedal getreten und angefahren sein. Dabei kam es laut Polizei zum Kontakt mit beiden vor dem Auto stehenden Männern. Nach Angaben des 27-Jährigen will er mehrere Meter auf der Motorhaube des Kias zurückgelegt haben. Letztlich aber fuhr der Kia einfach weiter. Die Polizei wurde verständigt und die Beamten nahmen einige Zeit später den mutmaßlichen Verursacher des Vorfalls fest.

Sowohl der 27-Jährige als auch der 61-Jährige wurden leicht verletzt, der 48-Jährige blieb ohne Blessuren. Durchgeführte Alkoholtests bei den beteiligten Kraftfahrern verliefen negativ. An dem Kia entstand nach ersten Schätzungen nur geringer Sachschaden.

Da zur Tatzeit viele Menschen unter der Unterführung der S-Bahnstrecke in der Hans-Kalb-Straße unterwegs waren, gehen die Ermittler der Nürnberger Verkehrspolizei davon aus, dass mehrere Zeugen den Vorfall beobachtet haben könnten.

Diese Zeugen werden gebeten, sich mit der VPI Nürnberg unter Telefon (09 11) 65 83 - 15 30 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen. 

mcd E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, N-Süd, Dutzendteich