Donnerstag, 18.01. - 01:00 Uhr

|

Nürnberg: Jugendliche nach Böller-Explosion schwer verletzt

Drei Jungen und zwei Mädchen erlitten Schäden an Hand und Gesicht - 03.01.2018 13:01 Uhr

Das Unglück ereignete sich gegen 17 Uhr, als einer der Jugendlichen einen noch nicht explodierten Feuerwerkskörper samt Zündschnur entdeckte. Zwei Buben sollen nach Kenntnisstand der Polizei den Böller dann angezündet haben, wobei sich die fünf Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahren drastische Verletzungen zugezogen haben.

"Zwei Jungen erlitten schwerste Gesichts- und Handverletzungen, einem Jungen riss es den Daumen fast komplett von der Hand, die weiteren Beteiligten erlitten ebenfalls offene Wunden sowie Knalltraumata", schreibt die Polizei in der Pressemeldung.

Zeugen verständigten den Notarzt, der die Erstversorgung übernahm und einen Transport in verschiedene Krankenhäuser veranlasste. Zwei der Jungen mussten aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen stationär aufgenommen werden.

Die Nürnberger Kripo übernimmt die Ermittlungen. Ob es sich bei dem Böller um einen "ordnungsgemäß zugelassenen pyrotechnischen Gegenstand" handelt, könne laut polizeilicher Auskunft derzeit schwer festgestellt werden, da nur noch ein geringer Teil des Krachers zu finden war.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg