13°

Dienstag, 24.04.2018

|

Rasant bergab: 7. Seifenkistenrennen in Nürnberg

Team von Promi-Bodyguard Peter Althof fuhr im roten Boxhandschuh - 20.09.2015 21:29 Uhr

Kein guter Motor, sondern der richtige Anschieber waren wichtig für den Erfolg beim 7. Nürnberger Seifenkistenrennen. © Günter Distler


Am Sonntag ging es am Tiergarten wieder heiß her. Zahlreiche Seifenkisten bretterten den Schmausenbuck hinunter. Zwei Kategorien wurden bei dem Rennen gemessen: Die „Schönste Kiste“ und die „Schnellste Kiste“. Außerdem wählte das Publikum das GridGirl 2015, das in der Boxengasse für Abwechslung sorgen sollte.

Bilderstrecke zum Thema

"Schneewittchen" siegt beim Nürnberger Seifenkistenrennen

Tempo, kleine Kiste: In ihren bunten Flitzern sausten die Teilnehmer des 7. Seifenkistenrennens den Hang am Nürnberger Schmausenbuck hinab. Nicht nur das Rennen, sondern auch die selbstgebauten Karossen waren für die Zuschauer sehenswert.


Diesmal wurde die „Schönste Kiste“ nicht mehr vom Applaus des Publikums sondern von einer Prominenten-Jury bewertet. Die bestand aus Haardesigner Marcel Schneider, „Nürnbergs hübschester Lokführerin“ Sandra Lopez, Fotograf Jürgen Friedrich und Stadtrat Sebastian Brehm (CSU).

Zum ersten Mal dabei war das Box- und Fitnessteam von Promi-Bodyguard Peter Althof. Selbst mag sich der gerade 60 Jahre alt gewordene Althof nicht mehr in die Seifenkiste setzen, dafür ging aber sein 22-jähriger Sohn an den Start. Ihre Kiste gestaltete das Team in Form eines roten Boxhandschuhs.

Ein alter Hase unter den Teilnehmern war Vorjahressiegerin Eva-Varena Führer. Als erste Frau holte sie sich vergangenes Jahr den Titel für die „Schnellste Kiste“. Im Ghostbustersmobil ihres Teams Agentur projekt.quartett brauchte sie für die 500 Meter lange Strecke nur 22 Sekunden. Über 60 Km/h schnell können die Kisten dabei werden.

 

  

Franziska Rieger

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg