18°

Donnerstag, 20.09.2018

|

zum Thema

Polizist zum Anfassen: Tag vier für Wanderreporterin Birgit

Der Bürgermeister freue sich über die Polizei im Haus - 06.08.2018 21:19 Uhr

Ein riesiger adidas-Ball ist das Markenzeichen des Scheinfelder Ortsteils Oberlaimbach. Der Sportartikelhersteller betreibt in der Stadt eine Handmanufaktur, die Maßschuhe für Spitzensportler fertigt. Die hat aber gerade zu. "Betriebsferien."


Helmut Zehn in seinem Büro: Besucher begrüßt der "Polizist zum Anfassen" erst einmal durch ein Fenster.


Ich finde die Ein-Mann-Wache direkt beim Rathaus. Ein Schild klärt über die Öffnungszeiten auf. Mittagspause ist von zwölf bis halb eins. Nun, ein Mensch muss essen. Helmut Zehns Arbeitsplatz liegt im ersten Stock. Durch Geranien vor den Fenstern blickt er auf Fachwerkhäuser. Als er 1987 in Scheinfeld anfing, gab es im Ort elf Polizeibeamte. Einer nach dem anderen verabschiedete sich in den Ruhestand. Zehn ist der "letzte Bulle" hier, ein freundlicher Mann, der oft "persönlich bekannt" ins Protokoll schreibt.

Einsam? Fühlt er sich nicht. Streifenfahrten? Bei Bedarf kommen die Kollegen aus Neustadt/Aisch. Betriebsferien? Gibt es nicht. Hat Zehn Urlaub, wird er vertreten.

Bilderstrecke zum Thema

NN-Wanderreporterin Birgit sehnt sich nach Rom

Die Sonne brennt, Birgit wandert tapfer: Auf ihrer letzten Wanderreporter-Etappe von Scheinfeld nach Sugenheim besuchte sie die kleinste Polizeiwache der Polizeiinspektion Neustadt/Aisch, wollte nach Rom trampen.


Für Siegfried Archut, Chef der Inspektion Neustadt, ist die Ein-Mann-Wache eine Win-win-Situation: Scheinfeld habe einen "Polizisten zum Anfassen", der Bürgermeister freue sich über die Polizei im Haus und "wir haben Augen und Ohren vor Ort". Geht Zehn in Pension, bleibt die Wache erhalten. Der Mietvertrag läuft bis 2022.

  

Birgit Heidingsfelder

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Scheinfeld