Freitag, 18.01.2019

|

zum Thema

Allersbergerin erfüllt sich ihren Lebenstraum

Die 14-jährige Alena Weidlich ist deutsche Meisterin - 03.04.2014 11:33 Uhr

Alena Weidlich strahlt übers ganze Gesicht. Mit dem Siegerpokal für die Buchnesia erfüllte sich ein Lebenstraum für die Gardetänzerin aus Allersberg. © oh


Alena Weidlich ist gerade mal 14 Jahre alt und hat sich trotzdem schon ihren Lebenstraum erfüllt. „Ich wollte schon immer deutsche Meisterin im Gardetanzen werden“, erzählt die Allersbergerin. Genau das hat am vergangenen Wochenende geklappt.

Mit der Buchnesia startete sie bei der deutschen Juniorenmeisterschaft in Erfurt. Dass es am Ende sogar für den Titel reichen würde, schien äußerst unwahrscheinlich. Denn in den Vorjahren war es immer so, dass der Tanzsportverein Harsewinkel aus Halle ganz oben stand. Für Buchnesia reichte es immer wieder nur für Platz zwei. So hat sich zwischen diesen beiden Gruppen über die Jahre fast schon eine Art Fehde entwickelt, die in der Regel von Harsewinkel dominiert wurde.

Auch in Erfurt sah es zunächst danach aus, dass der Titelverteidiger wieder siegreich sein sollte. Mit einer Jurywertung von 467 Punkten hatten die Erzrivalinnen aus Halle souverän vorgelegt. „Eigentlich war es kaum machbar, dass wir noch ein besseres Ergebnis erzielen“, erzählt Alena Weidlich.

„Unschreibliches Gefühl“

Die Buchnesia war gleich nach Harsewinkel an der Reihe und am Ende klappte es doch mit der deutschen Meisterschaft — mit gerade einmal drei Punkten Vorsprung. „Ein unbeschreibliches Gefühl“, sagt die 14-jährige Allersbergerin ein paar Tage nach dem Auftritt mit immer noch hörbarer Freude. Ihre Leistung war besonders herausragend, weil sie wegen einer Operation im Herbst erst vier Wochen vor der Meisterschaft in Erfurt wieder ins Training hatte einsteigen können.

Was macht nun also eine 14-Jährige, die sich in ihrem jungen Alter schon ihren Lebenstraum erfüllt hat? Ganz einfach — die Leistung bestätigen. 2015 möchte Alena wieder angreifen, nur diesmal eine Jahrgangsstufe höher. 

mast

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg