Mittwoch, 26.09.2018

|

Bunt und fröhlich: Der Kinderkirchweihzug in Allersberg

Teilnehmer wurden mit Freichips für Karussell und Co. belohnt - 30.07.2018 17:13 Uhr

Lang war der Kinderkirchweihzug in Allersberg. Für die Mädchen und Buben, die sich eingereiht hatten, gab es anschließend Gutscheine für die Fahrgeschäfte. Weitere Bilder gibt es auf der Homepage der Hilpoltsteiner Zeitung unter www.nordbayern.de/hilpoltstein. © Foto: Josef Sturm


Quirlig ging es im Schatten des Hinteren Marktes zu, wo sich die Kinder mit ihren bunt geschmückten fahrbaren Untersätzen zum Kinderzug einfanden. Für die Teilnahme gab es eine Belohnung mit Freichips und Limo. Beim Familiennachmittag gab es zudem verbilligte Preise, und im Zelt sorgte ein Kasperletheater vor allem bei den Jüngsten für Begeisterungsstürme.

Bilderstrecke zum Thema

Mit dem Roller auf den Rummelplatz: Der Kinderkirchweihzug in Allersberg

Der Kirchweih-Montag gehört in Allersberg den Kindern.


Angeführt wurde der Zug von Wolfgang Brandl auf seinem geschmückten Traktor. Dann ging es mit Fahrrädern, Rollern, Inlinern, Bobbycars oder Laufrädern über die Gilardi-, Lerchenfeld- und Bahnhofstraße zum Festplatz. Die Kleinen ließen sich im Kinder-, Sport- oder Bollerwagen von Mama, Papa, Oma oder Opa schieben. Zur Gaudi aller sorgte die Feuerwehr unterwegs mit einer Wasserdusche für Abkühlung. Buntes Treiben herrschte danach auf dem Rummel, denn selbstverständlich wurden die Gutscheine gleich eingelöst.

Der Kerwamontag-Nachmittag war auf jeden Fall wieder ein Erlebnis, waren sich letztlich alle einig. Damit sich aber noch mehr beteiligen, wird laut Daniela Nees über eine neue Form nachgedacht. 

jstu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg