24°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Faschingskomitee Allersberg: Traditionelles Frankentreffen

Faschingsgesellschaften feierten in Allersberg bei bester Stimmung - 21.08.2017 17:20 Uhr

Riesig war der Zuspruch bei der Grillparty des Allersberger Faschingskomitees. Bei angenehmen Temperaturen ließen sich die Gäste in der Baumschule Bittner vom Faschingskomitee und den Flecklashexen verwöhnen. © Foto: Josef Sturm


Pünktlich zum Start riss der Himmel auf, die Sonne sorgte für angenehme Temperaturen und es fiel kein einziger Tropfen Regen, so dass die Besucher, die in Massen strömten, das einmalige Flair der Grillparty ausgiebig genießen konnten.

Viele Vertreter des Fastnachtsverbandes Franken mit Ehrenpräsident Mecki Binder an der Spitze waren ebenso mit von der Partie wie die Politprominenz mit MdB Marlene Mortler, den stellvertretenden Landräten Edeltraud Stadler und Walter Schnell und dem neuen Allersberger Bürgermeister Daniel Horndasch, seinem Stellvertreter Thomas Schönfeld und dem Vorgänger im Amt, Bernhard Böckeler. Auch mehrere Markträtinnen und Markträte feierten das Fest mit.

Sieben Schläge nötig

Obligatorisch ist das Anzapfen des ersten Bierfasses. Für Bürgermeister Horndasch war es das allererste Mal überhaupt, dass er diesen Part ausführen durfte und so warnte er die Umstehenden: "Ich kann für nichts garantieren". Nach sieben Schlägen klappte es, der Zapfhahn saß und niemand wurde nass. Doch dann floss der Gerstensaft nicht aus dem Hahn, sondern drückte oben aus dem Fass. Aber mit Unterstützung von Harald Schuster von der Pyraser Brauerei war das Problem schnell gelöst und so konnte lautstark verkündet werden: "O’zapft is".

Im Namen der Marktgemeinde hieß der neue Rathauschef dann die Gäste aus nah und fern willkommen. Dank für das Engagement und den Einsatz das ganze Jahr über sagte Marlene Mortler in ihrem Grußwort den Allersberger Fastnachtern. Ein herzliches Willkommen riefen Präsident Alexander Böck und Vorsitzender Bastian Schöll den vielen Gästen entgegen.Riesig freuten sich die Akteure des Faschingskomitees mit dem Hauptorganisator des Festes, Alexander Fries, über den großen Zuspruch mit Besucherrekord. Am weitesten angereist zum internationalen Treff der Narren war übrigens Tillträger Otto Gilardi aus Wien.

Grußworte richteten auch Ehrenpräsident Willy Bittner und Ehrenvorsitzender Norbert Saurborn an die Gästeschar. Sie wiesen auf die lange Tradition des "Frankentreffens" in Allersberg hin und darauf, dass die Allersberger Hexen heuer erstmals in Veitshöchheim ihren Tanz aufführen durften. Sie freuten sich zudem, dass zum großen Besucherkreis auch die langjährigen Gäste Manfred Boos, der ehemalige "Mister Frankenschau", und Arbeitsgerichtspräsident a. D. Otto Reiser sowie Becherträgerin Waltraud Güttner gehörten.

Alle wurden bestens versorgt von der großen Helferschar aus den Reihen des Komitees und der Flecklashexen mit Leckerbissen vom Grill und kühlen Getränken.

Verwöhnen lassen konnte man sich zudem im Rosencafé bei einer großen Auswahl an selbst gebackenen Torten und Kuchen und am Abend bei coolen Drinks in der Hexenbar.

Mit Schlagern, bekannten Oldies und Hits sorgte Musiker Otto Schmidpeter für Stimmung, so dass bei bester Laune und guter Unterhaltung fröhlich bis in die Nacht hinein gefeiert wurde und alle rundum zufrieden waren.

Und auch die Kinder wurden bei der Grillparty nicht vergessen. Mit großer Begeisterung machten sie bei der Schnitzeljagd durch das Blumenparadies mit, die Jugendleiterin Stefanie Sinke vorbereitet hatte, um alle Einzelteile für die richtigen Lösungen ausfindig zu machen. Riesigen Spaß dabei hatten die rund 25 Mädchen und Buben. Groß und Klein, Jung und Alt kamen so bei der Grillparty des Faschingskomitees voll auf ihre Kosten. [AUTOR_A_ENDE]st[/AUTOR_A_ENDE] 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg