28°

Freitag, 20.07.2018

|

Flecklashexen tanzen zur „Fastnacht in Franken“

Sondertraining ist angesagt: Für das Allersberger Faschingskomitee geht ein großer Traum in Erfüllung - 13.01.2017 18:19 Uhr

Der Jubel bei den Original Flecklashexen und dem Allersberger Faschingskomitee ist riesengroß. Die Flecklashexen dürfen bei der Jubiläumsprunksitzung des Fastnachtsverbandes Franken in Veitshöchheim ihren akrobatischen Brauchtumstanz aufführen. © Foto: Sturm


Seit vielen Jahren begleiten die Hexen die Kultsendung „Fastnacht in Franken“, die es seit 30 Jahren gibt und die in diesem Jahr am 17. Februar live gesendet wird. Nun informierte Bernhard Schlereth, Präsident des Fastnachtsverbandes Franken (FVF), dass die Original Allersberger Flecklashexen heuer zum ersten Mal live auch ihren Brauchtumstanz zeigen dürfen. Damit geht ein Herzenswunsch der Flecklashexen und ihrer Hexenmeisterin und Trainerin Jessica Heim in Erfüllung.

Entsprechend groß war die Freude nicht nur bei der Hexentruppe, sondern auch beim Allersberger Faschingskomitee. Die Verantwortlichen waren zwar schon einige Tage vorher in die Planung des BR und Fastnachtsverbandes eingeweiht, hatten bis zur offiziellen Bekanntgabe aber alles streng geheim gehalten. Die Allersberger Flecklashexen sind seit 1993, also insgesamt 24 Mal mit dabei. Damit können sie in diesem Jahr ein Jubiläum, nämlich ihren 25. Auftritt, feiern. Die jungen Männer, die jedes Jahr im Flickenkostüm und mit den handgeschnitzten Holzmasken mit ihrem Tanz landauf, landab die Faschingsfreunde begeistern, sind ganz aus dem Häuschen. Auch der Vorsitzende des Faschingskomitees, Bastian Schöll, und Präsident Alexander Böck, beide ehemalige aktive Tänzer der Hexenzunft, sind hocherfreut.

Wir werden unser Bestes geben, versichern die Akteure, für die es jetzt heißt, noch mehr trainieren und sich bestens vorbereiten für den großen Augenblick, damit beim Live-Auftritt in den Mainfrankensälen Veitshöchheim alles perfekt sitzt.

Sondertrainingseinheiten sind angesagt. Die Hexenmeisterin ist zuversichtlich, dass alles klappt, denn sie hat ihre „Truppe“, zu der Maximilian Baumgartl, André und Mario Berdami, Peter Böhm, Daniel Herzog, Christoph und Matthias Jahn, Michael Perko, Philipp und Simon Renner, Samuel Schirmer und Stefan Schönhärl gehören, fest im Griff. 

st

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg